Zum Essay von Franz M. Wuketits, 27./28. Mai

Eine Zeit der Terror-
und anderer Ängste

Herzlichen Dank für den sehr aufschlussreichen Beitrag über die Angst vor der Angst, die heute offensichtlich noch mehr Ängste schürt als noch im vergangenen Jahrtausend. Mein Credo als Mediatorin dazu lautet: Wenn alle Beteiligten Sicherheit im Fokus haben, sollten sie Konflikte dazu nutzen, jene Veränderungen in die Wege zu leiten, die Vorteile für alle bringen, anstatt "das Böse" zu suchen, das sie als "Gute" vernichten können.

Elvira Hauska,

per E-Mail

Zum Artikel von Martyna
Czarnowska, 24./25. Mai

Österreichs Kooperation mit der Nato wird schwieriger

Ich bin ohnehin gegen die Nato-Partnerschaft Österreichs, weil unsere Neutralität jegliche Teilnahme an irgendeinem Militärbündnis verbietet. Wir sind an den Friedenmissionen der UNO beteiligt, das ist ausreichend für ein so kleines Land!

Erika Schindler,

per E-Mail

Eine neue Koalition
statt alter Muster

Tatsache ist, dass die Österreicher die Schnauze voll haben von Rot-Schwarz. Fakt ist auch, dass Blau-
Schwarz auch nicht gerade eine Änderung in diesem Land herbeiführen kann. Was bleibt und was ich mir für unser Land wünsche, wäre eine Koalition der Roten mit den Blauen. Rot-Blau oder Blau-Rot wäre nach mittlerweile mehr als 30 Jahren Ausgrenzung einen Versuch wert.

Thomas Richter,

per E-Mail