Das Schulsystem ist
besser als sein Ruf

Ich denke, das österreichische Schulsystem ist durchaus sehr integrationsfördernd. So kommt es vor, dass Kinder mit einer anderen Muttersprache als Deutsch neben den normalen Schulfächern in vielen Schulen zusätzlich muttersprachlichen Unterricht erhalten und auf diese Weise vom System eine Sprache mehr unterrichtet bekommen als Kinder mit deutscher Muttersprache.

Was aber nicht so gut hinhaut, ist die integrationsfördernde Unterstützung durch so manche Eltern, die einerseits selbst den Übertritt in die neue Kultur nicht schaffen oder sprachlich außerstande sind, umfassend am breiten Gesellschaftsleben teilzunehmen. Außerdem werden nicht wenige Kinder nach der Schule und am Wochenende in religiöse Institutionen gegeben, wo sie zwar an einer Form ihrer Elternkultur festhalten, sich aber nicht mit anderen Kulturkreisen auseinandersetzen können.

Nick Nachos,

per E-Mail

Wann ist ein
Mann ein Mann?

Dürfen die Grünen die Geschlechter gegeneinander ausspielen? Mit dem Slogan "Sei ein Mann. Wähl eine Frau" machen sie es. Man(n) kann sich den Aufschrei vorstellen, würde eine andere Partei den Slogan "Sei eine Frau. Wähl einen Mann" plakatieren.

Georg Stern,

1110 Wien