Zum Gastkommentar von
Karl Aiginger, 19. September

Wertvolle Anregungen
für unsere Politiker

Gerne wüsste ich, wie viele der verantwortlichen Politiker/innen sich die Zeit nehmen, die Vorschläge von Kollegen Karl Aiginger zu lesen, über die Kapazität verfügen, sie zu durchdenken, und die Fähigkeit besitzen, sie in die entscheidenden Diskussionen einzubringen.

Em. o.Univ.Prof. Dr. Dipl.-Soziol. Paul Kellermann, 9020 Klagenfurt

Verspätete Einsichten
beim Salzburger EU-Gipfel

Man fragt sich: Was haben diese Politiker in den vergangenen drei Jahren gemacht? Wahrscheinlich nichts. Warum stockt man Frontex erst 2020 auf? Das hätte man schon längst machen können.

Ernst Pitlik,

1220 Wien

Christian Kern und
seine irritierte Partei

Ich bin kein Insider und kenne daher den Kern der Probleme zwischen der SPÖ und ihrem Vorsitzenden nicht. Aber diese dürften tief reichen. Zuallererst lässt sich Christian Kern den roten Teppich für eine Wiederwahl zum Parteivorsitzenden ausrollen und wird dementsprechend hofiert. Plötzlich ist alles anders. Kern strebt nach Brüssel und verabschiedet sich von der Parteispitze. Zurück lässt er indignierte Parteigenossen, eine entkernte SPÖ und überraschte Politikerkollegen.

Wann aber hat die Wahl zum Spitzenkandidaten für die EU-Wahl in der SPÖ stattgefunden? Oder ist im neuen Programm der SPÖ festgelegt, dass die Spitzenkandidatur für den Vorsitzenden ohne Wahl reserviert ist?

Otto Diendorfer,

4150 Rohrbach-Berg