Meinungen

Leserforum


Zum Gastkommentar von Bruno Hosp, 16. August Südtiroler als Opfer des italienischen Faschismus Den Südtirolern, die seit 1363 Österreicher waren, ist die österreichische Staatsbürgerschaft mit Gewalt genommen worden... weiter




Clemens M. Hutter

Russlands Präsident ehrt Österreichs Außenministerin "privat"17


Das wird sicher nicht das wichtigste diplomatische Ereignis des 21. Jahrhunderts sein, wohl aber eines der ausgefallensten: Da gibt der russische Präsident Wladimir Putin – einer der drei mächtigsten Männer der Welt – der... weiter

Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten". - © privat



Heinz Fischer

Der Pakt der Diktatoren8


Vor mehr als 80 Jahren, am 12./13. März 1938, fand der sogenannte "Anschluss" Österreichs an Hitlerdeutschland statt, mit dem wir uns in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv beschäftigt haben. Ein beschämend großer Teil der österreichischen... weiter

Heinz Fischer wurde 1938 in Graz geboren. Von 2004 bis 2016 war er österreichischer Bundespräsident. Davor war er ab 1971 Abgeordneter der SPÖ zum Nationalrat (ab 1975 Klubobmann), von 1983 bis 1987 Wissenschaftsminister und von 1990 bis 2004 zunächst Erster und dann Zweiter Nationalratspräsident. Sein nächster Gastkommentar in der "Wiener Zeitung" erscheint am 21. September. - © apa/Helmut Fohringer



Eva Stanzl

Digitalisierung fördern - aber wie?4


Früher war es leichter. Es gab Grundlagenwissenschaften auf der einen und angewandte Forschung auf der anderen Seite: experimenteller Freiraum versus Produktentwicklung. Diese Unterteilung wurde oft zu Recht kritisiert und auch gelockert... weiter




Claudia Aigner

Das Döner-Essen gegen Rassismus ist abgesagt31


Das Problem mit dem Rassismus wäre ja jetzt gelöst. Okay, vielleicht nicht überall. Aber in den U-Bahn-Stationen. Dieser Rudi, das schwarze Problemschaf, das ohne Genierer sein Fast Food mit türkischem Migrationshintergrund gemampft hat... weiter




Christian Ortner

Warum nicht Grenzen neu denken?51


Journalisten wird ja oft vorgeworfen, sie seien zwar sehr begabt im Kritisieren, aber dafür eher schwach im Formulieren von Lösungen jener Probleme, die sie anprangern. Betrachtet man es eher formal, läuft der Vorwurf ins Leere... weiter




Leserforum1


Zum Artikel von Mathias Ziegler, 11./12. August Junge Bäume werden in Wien schlecht gepflegt Wie auch immer man zum Klimawandel steht: Die herrschende Wetterlage ist für die Stadt Wien auch willkommener Anlass... weiter

Abgestorbene Baumpflanzungen in Meidling. - © A. Mayr-Harting



Franz Zauner

Digitale Schamgrenzen47


Die Datenschutzgrundverordnung hat den Normunterworfenen einiges abverlangt. Sie war teuer, sie war verwirrend, und sie zeitigte skurrile Folgen. Datenbanken, Webformulare und Workflows wurden zu Großbaustellen... weiter

Franz Zauner ist Online-Chef der "Wiener Zeitung" und stellvertretender Chefredakteur. - © Wiener Zeitung



Christopher Gannatti

Wie passt der Euro ins Währungspuzzle?3


Viele Kunden fragen uns, wie wir über den Euro denken und wie er sich 2018 entwickeln werde. Auch wir halten dies für eine zentrale Frage, die sich global auf die Anlagemärkte auswirken wird. Leider erleichtert sie nicht das Treffen von Prognosen... weiter




Bruno Hosp

Die Südtiroler sind kein italienischer Staatsbesitz35


Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache haben mit dem überholten Denken der Vergangenheit aufgeräumt und im Koalitionsprogramm klar festgelegt: "Im Geiste der europäischen Integration" sollen die Deutschen und Ladiner... weiter

Bruno Hosp war Landesrat in Südtirol und ist Vorsitzender des SVP-Clubs der ehemaligen Mandatarinnen und Mandatare in Bozen. Seine seine Promotion als Staatswissenschafter erlangte er 1967 mit einer Dissertation über Grundfragen der Autonomie Südtirols. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare



zurück zu Meinungen



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die mangelnde Glaubwürdigkeit des Christian Kern
  2. Die Macht der Bilder
  3. ÖGB droht mit Generalstreik, falls permanente Sommerzeit kommt
  4. Eine Ruinenlandschaft namens Opposition
  5. Kleiner Raufbold
Meistkommentiert
  1. Kümmern statt kämpfen
  2. Gute Zeit für echte Politiker
  3. Sicherheit kostet Geld
  4. Anklage gegen Orbanistan
  5. Die mangelnde Glaubwürdigkeit des Christian Kern

Jüdisch leben

Ein Hakenkreuz als Burggeist

So stehen lassen oder entfernen? Ein Hakenkreuz auf der Außenanlage der Burg Hochosterwitz in Kärnten. - © Alexia Weiss Ein sonniger Sonntag Nachmittag in Kärnten lud ein zu einem Besuch eines Wahrzeichens des südlichen Bundeslandes: Der Burg Hochosterwitz... weiter




Musik-Blog

Melodie zum Mörderraten

20180821tatort - © Wiener Zeitung, Michael Ortner Mehr als 2000 Stücke hat der deutsche Jazz-Musiker Klaus Doldinger (82) im Laufe seiner Karriere komponiert. Doch ein Song von ihm hat sich in das... weiter




Radrennen

Die 24 Stunden von Wien

Günter Heidinger startet am Freitag, dem 21. September, seine "24 Stunden von Wien" - © M. Bernold Es ist – wie er selbst es nennt – eine "bunte" Geschichte, die letztendlich dazu führte, dass Günter Heidinger Radbote wurde... weiter