Meinungen

Bernd Marin

Wien ist nicht Marseille oder Palermo10


Zuletzt hat Bundeskanzler Sebastian Kurz höchstpersönlich für Erregung gesorgt, als er meinte: "Ich glaube nicht, dass es eine gute Entwicklung ist, wenn immer weniger Menschen in der Früh aufstehen, um zu arbeiten... weiter

Bernd Marin ist Sozialwissenschafter. Er leitet das Europäische Bureau für Politikberatung und Sozialforschung Wien (www.berndmarin.eu), davor war er unter anderem Executive Director des mit der UNO verbundenen European Centre for Social Welfare Policy and Research in Wien und Rektor der Webster University Vienna. - © privat



Christian Ortner

Die digitale Deppensteuer47


Neue Steuern werden normalerweise nur dann von einer breiteren Öffentlichkeit begrüßt oder jedenfalls akzeptiert, wenn sie a) nicht einen selbst, sondern andere treffen und b) von irgendwelchen Reichen oder bösen Konzernen aufgebracht werden müssen... weiter




Alexander U. Mathé

Mösendorf, Anus und 699


Die österreichische Gemeinde Fucking ist schwer betroffen. In Gaming, Mösendorf und Hühnergeschrei ist man auf der Hut. Auch die Orte Anus und Condom in Frankreich haben es nicht leicht, ebenso wenig wie Villapene in Spanien und Climax im... weiter




Walter Hämmerle

Kein Alexander nirgendwo13


Über die Politik grassieren zahllose Missverständnisse. Unter Wählern, vor allem aber auch unter den Politikern selbst. Und fast alle drehen sich darum, was die Politik zu bewegen vermag. "Alles und nichts" ist auf eine solche Frage natürlich die... weiter

Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".



Michael Gehler

Ein verheißungsvoller Neustart für Europa?2


Am 22. Jänner 1963 unterzeichneten Charles de Gaulle und Konrad Adenauer in Paris den Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit. In der Außenpolitik besteht seither Konsultationspflicht. Im Bereich Verteidigung, Kultus, Sprachförderung... weiter

- © afp



Leserforum


Großbritannien im Brexit-Chaos Die Abgeordneten im britischen Unterhaus lehnten den Brexit-Deal deutlich ab. Jetzt ist das Chaos in Großbritannien perfekt, ein zweites Referendum lehnt die Premierministerin ab... weiter

- © reuters



Claudia Aigner

Aber ein Zuckerl ist doch kein Essen, das ist ein hartes Getränk21


Am einfachsten wäre wahrscheinlich eine generelle Beißkorbpflicht in der U-Bahn. Und generell bedeutet nicht: für alle Hunde. Sondern für alle. Generell eben. Aber das wäre sicher eine Menschenrechtsverletzung. Und außerdem ziemlich unfair... weiter




Tamara Arthofer

Italienische Reisen4


Cristiano Ronaldo trifft, Juventus siegt (1:0 gegen Milan), holt sich zum achten Mal den italienischen Supercup und damit einen neuen Rekord - und in all dem Jubel gehen die Misstöne der vergangenen Tage unter... weiter

Tamara Arthofer ist Leiterin des Sport-Ressorts der "Wiener Zeitung".



Leserforum


Demokratie und "ewiger Friede" Die meisten Kommentare zu meinem Gastkommentar in der "Wiener Zeitung" vom 3. Jänner ("Eine These wider die Faktenlage") waren positiv. Es gab aber auch Kritik an der These, dass es nur die Demokratie sei... weiter

Eine Lichtinstallation in Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren. - © dpa/Rolf Vennenbernd



Ernest G. Pichlbauer

Personalbedarfs-Berechnungen des Krankenhauses Nord29


Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) behauptet, von 405 bedarfsnotwendigen Arztstellen im Krankenhaus Nord (KH Nord) seien fast alle besetzt. Die Ärztekammer meint, 405 sind zu wenig, es müssten 506 Stellen sein... weiter

Dr. Ernest G. Pichlbauer ist unabhängiger Gesundheitsökonom und Publizist.



zurück zu Meinungen



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Impfgegner sind wie Ebola
  2. Österreich und seine Muslime
  3. Keine Zeit für Denkarbeit
  4. Hohes Risiko für ein paar Jahre Ruhm
  5. Leserforum
Meistkommentiert
  1. Eine Geschichte des Versagens
  2. Alles nur Theater?
  3. Von Mördern und Opfern
  4. Die Regierung kann sich nur selbst ein Bein stellen
  5. Genosse Donald

Jüdisch leben

Bei den Shtisels wird dauernd geraucht

Komplizierte Beziehungsgeflechte in "Shtisel". Netflix zeigt die israelische Serie aus der charedischen Welt aktuell mit deutschen Untertiteln. Besonders charmant sind die jiddischen Passagen. - © Netflix Wann haben Sie zuletzt in einer aktuellen TV-Serie gesehen, dass ständig jemand an einer Zigarette zieht? In der israelischen Produktion "Shtisel"... weiter




Pop-Mottenkiste

Mouth & MacNeal, ein Duo wie Hund und Katz

Mouth and MacNeal Hello-A - © Wiener Zeitung / FC Zu Beginn der 70er Jahre des vergangenen Jahrzehnts erlebte niederländischer Pop eine Hochblüte. Die Band Shocking Blue konnte mit "Venus" einen... weiter




Volksentscheid Fahrrad

Volksentscheid Fahrrad: So muss Fahrrad-Aktivismus

button_klein_druck_36x36 - © gitti la mar Mit der Initiative Volksentscheid Fahrrad, deren Forderungen letztlich ins Berliner Mobilitätsgesetz 2018 flossen... weiter