Meinungen

Christian Mayr

Denn sie wissen nicht, was sie tun4


Das Schreckgespenst der europäischen Superliga geht also wieder um. Langsam müsste man fast annehmen, dieses alle Jahre hervorgeholte Konstrukt dient einzig und allein dazu, dass reiche Eliteklubs der Uefa noch mehr Geld abpressen... weiter




Helfried Bauer und Karoline Mitterer

Wohin steuert der Bundesstaat?5


Wien. Die Zusammenarbeit im österreichischen Bundesstaat ist komplex. Bund, Länder und Gemeinden erbringen die Leistungen in mehr oder weniger guter Abstimmung. Das politische Geschehen ist häufig geprägt durch Blockaden - insbesondere bei... weiter

- © smallredgirl/stock.adobe.com



Edwin Baumgartner

Wenn das Parfum stinkt9


"Gehen Sie arbeiten, statt mich anzubetteln!" Darauf folgt noch eine weitere Tirade. Die Frau, deren Mund solches kundtut, trägt Pelz, obwohl es für Pelz viel zu warm ist (abgesehen davon, dass es für Pelz nie die richtige Witterung gibt, es sei denn... weiter




Robert Sedlaczek

Ein verschüttetes Kulturgut8


Blickt man auf die österreichische Geschichte jenseits der Mythen rund um Kaiser Franz Joseph und Sisi, so lässt sich sagen: Über einen erstaunlich langen Zeitraum integrierte die Monarchie unterschiedliche Nationen und Kulturen... weiter

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch". Alle Beiträge dieser Rubrik unter:www.wienerzeitung.at/sedlaczek



Robert Sedlaczek

"Der Mirko und die Jagoda haben serbisch gesprochen. . ."10


Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat es vor wenigen Tagen auf Facebook und Twitter erneut gefordert: "Deutsch ist unsere Staatssprache und der Schlüssel zur Integration. Nur wer Deutsch spricht, kann sich ordentlich verständigen... weiter

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch". Alle Beiträge dieser Rubrik unter:www.wienerzeitung.at/sedlaczek



Ralph Schöllhammer

Das osteuropäische Experiment9


Vor dem Hintergrund der Migrationsdebatte finden momentan in Europa zwei simultane Experimente statt. Konfrontiert mit einer laut UNO historisch beispiellosen demografischen Krise, stehen die Staaten Europas vor der Entscheidung... weiter

Ralph Schöllhammer ist Dozent für Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Webster Privatuniversität Wien und Vortragender an der Donauuniversität Krems. - © privat



Max Haller

Killerroboter für Europa? Eine erschreckende Vision5


Erhard Fürst, mein ehemaliger Direktor am Institut für Höhere Studien, hat jüngst einen Gastkommentar zu Killerrobotern geschrieben, den man auf keinen Fall so stehen lassen sollte. Er schreibt zunächst... weiter

Max Haller war Professor für Soziologie an der Universität Graz. Er ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Obmann der Wiener Gesellschaft für Soziologie. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare



Pamela Rendi-Wagner

Gedenken der Vergessenen4


Am 12. November vor 100 Jahren wurde unsere Republik gegründet. Anlässlich dieses feierlichen Jahrestages möchte ich ein paar Gedanken zu ihren Anfängen im Jahr 1918 darlegen. Am Anfang unserer Republik stand die Armut... weiter

Pamela Rendi-Wagner ist Klubobfrau der SPÖ. Jeden Dienstag lesen Sie an dieser Stelle den Kommentar eines Vertreters einer Parlamentspartei.



Ernst Smole

Tests an Kindern sind für Prognosen unbrauchbar6


Fachleute bezeichnen Kinder als "wandelnde Entwicklungspotenziale". Diese Sicht stellt diverse Tests an Kindern in Frage. Die schicksalhafte (Nicht-)Mobilisierung kindlicher Entwicklungspotenziale ist von unzähligen fördernden... weiter

Ernst Smole war Berater mehrerer Bildungsminister und koordiniert ein rund 50-köpfiges multidisziplinären Team, das am "Unterrichts:Sozial:Arbeits-und Strukturplan für Österreich 2015 - 2030"arbeitet (www.ifkbw-nhf.at). - © privat



Walter Hämmerle

Hauptsache Widerstand10


Die Sorge um den Multilateralismus geht um. So nennt man im Völkerrecht, wenn drei oder mehr Staaten gemeinsam ein alle betreffendes Thema behandeln, sei dies nun der Weltfriede oder der Klimaschutz, Handelsfragen oder Produktionsstandards und jetzt... weiter

Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".



zurück zu Meinungen



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Das letzte Bollwerk
  2. Österreich abwracken?
  3. Ein Staat muss wissen, wer ins Land kommt
  4. Herzlichst, ihr Hater!
  5. Die Republik Europa - ein populistischer Vorstoß Intellektueller?
Meistkommentiert
  1. Österreich abwracken?
  2. Hauptsache Widerstand
  3. Kein guter Pakt
  4. Rettet Österreichs Welterbe
  5. Ein bleibender Spuk

Jüdisch leben

Ambivalentes Novembergedenken

Dort, wo sich heute bei Regenwetter, eine Lacke bildet, stand bis zur Pogromnacht im November 1938 der große Leopoldstädter Tempel, dessen stehen gebliebenes Seitengebäude, in dem sich heute eine jüdische Schule und eine Synagoge befinden, hier im Wasser spiegelt. - © Alexia Weiss Wie war das Leben im Ghetto? Oskar Rosenfeld habe darauf geantwortet: "Das Essen war wie zu Jom Kippur, das Wohnen wie zu Sukkot... weiter




Musik-Blog

Der erste deutsche Rap-Song

20181003rap - © Wiener Zeitung, Michael Ortner Schottenrock, Glitzerkostüm oder doch Leoparden-Muster: Wenn Thomas Gottschalk auf der Bühne von "Wetten Dass..?" erschien... weiter




Käsefahrrad

Ein Lastenrad voller Käse

Clemens Castan und Veit Watzal vor ihrem Käse-Shop in der Lange Gasse - © M. Bernold Im Zuge der Vorarbeiten für den neuen Fahrrad-Podcast "Reich durch Radeln" hatte ich kürzlich Gelegenheit, mit Clemens Castan und Veit Watzal vom... weiter