Matthias G. Bernold

Drautalradweg mit kleinem Passagier9


Mit unserem kleinen Sohn begaben wir uns auf Radreise entlang der
Drau. Gleich vorab sei gesagt: Ohne Improvisation und gute Nerven geht
da gar nichts.

weiter

Trotz Maximalgepäck war die Radmitnahme bei der Fahrt von Wien nach Lienz kein Problem - © M. Bernold



Alexia Weiss

Alte Wunden14


Die kirchlichen Nachrichtendienste Vaticannews und Kathpress üben sich bei der Besprechung eines vom emeritierten Papst Benedikt XVI. im Oktober 2017 verfassten und nun in der Zeitschrift Communio veröffentlichten Beitrag zum jüdisch-christlichen Dialog in Zurückhaltung. Weniger zimperlich fällt die Einschätzung der Neuen Zürcher Zeitung aus:... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Andreas Wirthensohn

Meister der schwermütigen Abteilung10


Seit vierzig Jahren gibt es die "Frankfurter Anthologie": Jeden Samstag bringt die "FAZ" ein Gedicht samt kurzer Interpretation eines mehr oder weniger dazu berufenen Interpreten. Wobei es sich eher um die kluge Mitteilung subjektiver Leseerfahrungen ohne autoritativen Anspruch handelt. Weshalb diese ehrenwerte Institution vor allem eines ist: eine... weiter




Alexia Weiss

Zumutbarkeit16


Die israelische Fluglinie El Al hat seit Jahren damit zu kämpfen: Flüge verspäten sich, weil manche charedischen Männer sich weigern, im Flugzeug neben Frauen zu sitzen und darauf pochen, umgesetzt zu werden. Nun ist dies auch auf einem Austrian Airlines-Flug passiert. Vergangenen Freitag wurden 26 ultraorthodoxe Männer... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Genetisch jüdisch?12


Wer im Netz unterwegs ist und oft nach Inhalten mit jüdischem Bezug googelt, der bekommt sie immer wieder eingeblendet: Anzeigen von privaten Anbietern von Gentests, welche die eigene Herkunft aufschlüsseln. Mittels Speichelprobe wird ermittelt, woher die Vorfahren stammen, die Angabe erfolgt in Prozent... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Matthias G. Bernold

"Aufgepinselte Striche am Straßenrand sind für Kinder zu wenig"12


Florian Klein holte die Kidical Mass – das familien-orientierte Gegenstück zur Critical Mass – nach Wien. Was soll das Ganze? weiter

Ein radelnder Drache als Symbol für die Kidical Mass Wien - © Illustration: Daniela Schulhofer



Alexia Weiss

Sich nicht gegeneinander ausspielen lassen10


Aktuell werden im politischen Diskurs verschiedenste Gruppen gegeneinander ausgespielt: Hier seit Generationen Ansässige gegen Zuwanderer, Muslime, die sich modern geben gegen Muslime, die auf die Einhaltung ihrer Traditionen pochen, ja, selbst Hunde werden in die politische Debatte miteingebracht, wenn der niederösterreichische FPÖ-Landesrat... weiter

Gemeinderabbiner Schlomo Hofmeister, Bischof Michael Bünker, Ibrahim Olgun (Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft) und Kardinal Christoph Schönborn unterzeichneten am Dienstag auf Einladung von Christian Konrad (ganz links im Bild) und Ferry Maier (ganz rechts) von der Allianz "Menschen.Würde.Österreich" eine gemeinsame Botschaft zum Weltflüchtlingstag 2018. - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Vätersorgen25


Wer jüdisch ist, ist in der Halacha – dem jüdischen Religionsrecht – klar geregelt: Jüdisch ist, wer eine jüdische Mutter hat. Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit, zum Judentum überzutreten, wobei das seitens der jüdischen Gemeinden nicht forciert wird. Ein Übertritt ist ein langer Prozess... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Al-Quds-Tag-Zeit12


Kleine Buben in Uniform waren bei der Al-Quds-Tag-Kundgebung im Vorjahr in Wien zu sehen. "Zionismus ist Faschismus" wurde skandiert. Al-Quds bedeutet auf Arabisch Jerusalem. Der jährliche Aktionstag am letzten Samstag des Ramadan wurde vom Iran ausgerufen – Ziel ist die Befreiung Jerusalems von den Juden... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Walter Klier

Erlittener Existenzialismus, bekiffte Reisen4


Gegen Ende des russischen Bürgerkrieges findet ein junger Mann sich auf der Verliererseite wieder. Es bleibt ihm nur noch die Flucht ins Ausland, und wo sonst soll er hin als in die Sehnsuchtsstadt aller russischen Intellektuellen, nach Paris? Er schlägt sich dorthin durch, und dort schlägt er sich auch durch: als Fabriksarbeiter zunächst... weiter




zurück zu Meinungen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Plüschtiere waren einmal
  2. Wahl ohne Qual
  3. Der versteckte Klima-Konflikt
  4. Wenn das Beste nicht mehr kommt
  5. Digitalisierung fördern - aber wie?
Meistkommentiert
  1. Wahl ohne Qual
  2. Plüschtiere waren einmal
  3. Wenn das Beste nicht mehr kommt

Werbung