• vom 07.02.2018, 12:37 Uhr

Freitritt

Update: 07.02.2018, 13:48 Uhr

ISPO-Brandnew Award

Preise für österreichische Start-ups




  • Artikel
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias G. Bernold

  • Freitritt
  • Die Holz-Maßfahrräder von MyEsel wurden heuer Gesamtsieger beim renommierten ISPO-Brandnew Award. Der Fahrradschlauch Tubolito gewann den Preis in der Kategorie Accessoires.

Holzfahrrad nach Maß aus Österreich: MyEsel

Holzfahrrad nach Maß aus Österreich: MyEsel

Im Linzer Atelier des Fahrrad-Herstellers MyEsel

Im Linzer Atelier des Fahrrad-Herstellers MyEsel© Matthias Bernold Im Linzer Atelier des Fahrrad-Herstellers MyEsel© Matthias Bernold

Ein Maßfahrrad in Furnier-Schichtbauweise, das in Massenfertigung produziert werden kann: Das ist – kurz gefasst – die Idee von MyEsel. Mit Hilfe einer Fünfachs-CNC-(Computerized Numerical Control)-Holzfräse bauen der Architekt und Produkt-Designer Christoph Fraundorfer und seine Partner Heinz Mayrhofer und Bernhard Lehner Fahrrad-Rahmen nach den individuellen Körpermaßen ihrer Kunden.

Mit diesem Konzept gewann das Linzer Start-up-Unternehmen jetzt den ISPO-Brandnew Award 2018 – den Innovationspreis der Sportartikelindustrie. (ISPO steht für Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode). Der Preis wird in verschiedenen Kategorien verliehen. Besonders schön für MyEsel: Das Produkt gewann als Gesamtsieger und setzte sich gegen mehrere hundert Einreichungen aus der ganzen Welt durch.

Produktionsprozess überzeugte Jury

Sieht aus wie ein modernes Kunstwerk. Ist ein High-Tech-Fahrradschlauch des Wiener Unternehmens Tubolito.

Sieht aus wie ein modernes Kunstwerk. Ist ein High-Tech-Fahrradschlauch des Wiener Unternehmens Tubolito.© ISPO Sieht aus wie ein modernes Kunstwerk. Ist ein High-Tech-Fahrradschlauch des Wiener Unternehmens Tubolito.© ISPO

Ich habe aus Anlass der Preisverleihung kurz mit Bernhard Lehner, einem der MyEsel-Gründer telefoniert: "Eigentlich ist es schräg, weil unsere Räder sind ja nicht wirklich Sportgeräte sind, sondern eher Fahrräder für den Alltag. Aber unser neues Modell mit Scheibenbremsen und Kettenschalter geht tatsächlich mehr in Richtung Crossbike."

Wirklich überzeugt – meint Lehner –  dürfte die Jury der Produktionsprozess der Holzräder haben. "Das Konzept, nach dem auch die MyEsel produziert werden, wird auf verschiedene Sparten einen gescheiten Impact haben", meint Lehner: "Jede Industrie wird sich in diese Richtung bewegen: Individualität trotz Massenproduktion."

ISPO-Brandnew Award: Tubolito ist bestes Accessoire

Den Preis in der Kategorie bestes Accessoire gewann ein Fahrradschlauch aus Wien: Tubolito. Der Schlauch aus einem neuartigen Material verspricht eine Gewichtsreduktion von bis zu 65 Prozent gegenüber herkömmlichen Produkten bei erhöhter Stabilität.

Die beiden Techniker Christian Lembacher (Chemie) und Akos Kertesz (Maschinenbau) sind die Gründer des in Wien-Meidling ansässigen Unternehmens. Ursprünglich arbeiteten die beiden in der Smartphone-Industrie, wo sie nach einem ebenso leichten wie robusten Material für Lautsprechermembranen forschten. Das Material aus speziellen thermoplastischen Elastomeren  eignete sich dann – wie sie herausfanden –  für die Herstellung von High-Tech-Fahrradschläuchen.

ISPO-Brandnew Award: Weitere Produkte mit Fahrrad-Bezug

Weitere ausgezeichnete Produkte mit Fahrradbezug: Die Indoor-Fahrradhalterungen von ByCyclogical, oder ein ultraleichter Fahrrad-Anhänger für alle Fahrbahnarten, hergestellt vom deutschen Unternehmen reacha.

Ebenfalls nicht uninteressant: Der Sieger aus der Kategorie Wearables. Eine Atemmaske für Sportler in Gegenden mit hoher Luftverschmutzung, hergestellt vom US-Unternehmen Microsfere. Die Maske verfügt – so heißt es jedenfalls in der Produktbeschreibung – über ein intelligentes Airflow-System: Der Zustrom mit Luft wird digital reguliert. Die mit dem Smartphone verbundene Maske liest aus der Atemluft des Tragenden Informationen wie sie sonst nur unter Laborbedingungen ermittelt werden können.





Schlagwörter

ISPO-Brandnew Award, Start-up

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-02-07 12:37:21
Letzte nderung am 2018-02-07 13:48:04



Schlagwörter


Werbung







Werbung


Werbung