Alexia Weiss

Ernstl, du fehlst16


Jedes Mal, wenn ich am Campus der Kultusgemeinde im Prater nahe der U-Bahn-Station Donaumarina zu tun habe, gehe ich an einem Graffito vorbei. Nicht nur ich, jeder natürlich, es ist beim Eingang zur Sicherheitsschleuse angebracht. Darauf zu sehen: Ernst Meir Stern, so, wie er Jahre vor diesem Ort gestanden hat, bei jedem Wetter... weiter

So wird Ernst Meir Stern immer in Erinnerung bleiben: Mit seiner Kappe, seiner Pfeife, seinem Lächeln.  - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Klimanazis und neue Juden17


Politiker und Politikerinnen kreieren immer neue Superlative. Sprache muss plakativ sein, Sprache muss es auf den Punkt bringen. So manche Wortschöpfung hinterlässt einen allerdings staunend bis unangenehm berührt. Oder wütend. Wobei Wut und Aggression wiederum die Ingredienzien des aktuellen politischen Diskurses vor allem in Zeitungsforen und... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Mehr als nur ein Schnitt99


Gerät das Thema Schächten in den medialen Fokus gibt es – abseits parteipolitischer Implikationen wie aktuell – zwei Elemente, die den Diskurs stets bestimmen: Zum einen generell das Anprangern von Schlachtung und Fleischkonsum durch Vegetarier und Veganer. Das kann ich als jemand, der selbst kein Fleisch konsumiert... weiter

Rindfleisch, das von einem koscheren Fleischer in Salz eingelegt wurde, um das restliche Blut zu entfernen. - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Angriff auf die Religionsfreiheit?673


Es gibt ein paar Eckpfeiler, ohne die ein jüdisches Leben in einem Land nicht möglich ist: Dazu gehört die Brit Mila, die Beschneidung. Und dazu gehört das Schächten – also die Produktion von koscherem Fleisch. Was die Freiheitlichen in den vergangenen Jahren immer wieder mit Kampagnen, die vordergründig mit dem Tierschutz argumentierten... weiter

Hühnerfleisch bei einem Wiener koscheren Fleischhauer. - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Alte Wunden14


Die kirchlichen Nachrichtendienste Vaticannews und Kathpress üben sich bei der Besprechung eines vom emeritierten Papst Benedikt XVI. im Oktober 2017 verfassten und nun in der Zeitschrift Communio veröffentlichten Beitrag zum jüdisch-christlichen Dialog in Zurückhaltung. Weniger zimperlich fällt die Einschätzung der Neuen Zürcher Zeitung aus:... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Zumutbarkeit16


Die israelische Fluglinie El Al hat seit Jahren damit zu kämpfen: Flüge verspäten sich, weil manche charedischen Männer sich weigern, im Flugzeug neben Frauen zu sitzen und darauf pochen, umgesetzt zu werden. Nun ist dies auch auf einem Austrian Airlines-Flug passiert. Vergangenen Freitag wurden 26 ultraorthodoxe Männer... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Genetisch jüdisch?12


Wer im Netz unterwegs ist und oft nach Inhalten mit jüdischem Bezug googelt, der bekommt sie immer wieder eingeblendet: Anzeigen von privaten Anbietern von Gentests, welche die eigene Herkunft aufschlüsseln. Mittels Speichelprobe wird ermittelt, woher die Vorfahren stammen, die Angabe erfolgt in Prozent... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Sich nicht gegeneinander ausspielen lassen10


Aktuell werden im politischen Diskurs verschiedenste Gruppen gegeneinander ausgespielt: Hier seit Generationen Ansässige gegen Zuwanderer, Muslime, die sich modern geben gegen Muslime, die auf die Einhaltung ihrer Traditionen pochen, ja, selbst Hunde werden in die politische Debatte miteingebracht, wenn der niederösterreichische FPÖ-Landesrat... weiter

Gemeinderabbiner Schlomo Hofmeister, Bischof Michael Bünker, Ibrahim Olgun (Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft) und Kardinal Christoph Schönborn unterzeichneten am Dienstag auf Einladung von Christian Konrad (ganz links im Bild) und Ferry Maier (ganz rechts) von der Allianz "Menschen.Würde.Österreich" eine gemeinsame Botschaft zum Weltflüchtlingstag 2018. - © Alexia Weiss



zurück zu Blogs   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Über rechte Träumer und linke Pragmatiker
  2. Russlands Präsident ehrt Österreichs Außenministerin "privat"
  3. Fantasma eines Vor-Bürgerkriegs - Gefahr aus der Idylle?
  4. Plüschtiere waren einmal
  5. Digitale Schamgrenzen
Meistkommentiert
  1. Ein Wimpernschlag
  2. Die große Versuchung
  3. Der Seneca-Effekt
  4. Die Südtiroler sind kein italienischer Staatsbesitz
  5. Trumps Sanktionswahn

Werbung