Alexia Weiss

Schattenseiten56


So wie es Menschen gibt, die dem Christentum den Rücken kehren, gibt es auch immer wieder jüdische Frauen und Männer, die sehr religiös aufgewachsen sind, sich aber als Erwachsene gegen ein ultraorthodoxes Leben entscheiden. Das fällt oft sehr schwer, denn meist sind schon Kinder auf der Welt. In frommen jüdischen Kreisen wird zum Beispiel in den... weiter

Eine chassidische Familie in New York. Der Mann trägt einen "shtreimel", die Frau eine Perücke namens "sheitel". - © Wikimedia Creative Commons, Adam Jones



Alexia Weiss

Deutschkursirrsinn35


Seit Monaten lerne ich nun mit einer afghanischen Familie Deutsch. Ich habe mich dabei auf die mündliche Sprache und das Lesen konzentriert: einen Lebensbereich nach dem anderen haben wir gemeinsam erobert – vom sich Vorstellen bis zum Verstehen von Formularen, vom Einkaufen bis zum Arztgespräch. Was kann einem weh tun... weiter

Deutschkurse für Migranten und Flüchtlinge in Wien. - © Stanislav Jenis



Alexia Weiss

Meet Daniel Shaked13


Was ist jüdische Kultur? Das ist eine Frage, die sich nicht klar beantworten lässt. Die einen meinen: Kunst, die von Juden und Jüdinnen geschaffen wird. Die anderen: Kunst, die sich mit dem Judentum auseinandersetzt. Oder mit jüdischen Menschen. Oder jüdischer Geschichte. Ich habe für mich hier noch keine klare Antwort gefunden... weiter

Der Fotograf bei der Ausstellungseröffnung. - © A. Weiss



Alexia Weiss

Place4Peace6


Seit 2004 organisiert das Wiener Ehepaar Evelyn Böhmer-Laufer und Ronny Böhmer jeden Sommer das peacecamp. Hier lernen einander jüdische und arabische sowie österreichische Jugendliche kennen. In Workshops arbeiten sie gemeinsam zu den Themen Identität, Zeitgeschichte und Frieden. Denn Ziel des Projekts ist es... weiter

Von links nach rechts: Odeon-Hausherr Erwin Piplits, Schauspielerin Maxi Blaha, Schriftstellerin Susanne Scholl, Regisseurinnen Tania Golden und Shlomit Butbul, peacecamp-Mitorganisator Ronny Böhmer sowie Schauspielerin Sarah Baum bei den Proben zu "A Place4Peace" am 5. Juni im Odeon Theater. - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Unsere Geschichte19


Am 4. Mai wird in Israel und von vielen Juden weltweit der Jom HaSchoa begangen: man erinnert sich an die Millionen Menschen, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden, einfach nur deshalb, weil sie Juden waren. Es ist diese Geschichte, die uns bis heute im Nacken sitzt. Uns: wen meine ich damit... weiter




Alexia Weiss

Lagerwahlkampf35


Es verändert sich etwas in diesem Land. Das zeigt nicht nur das Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag, das die beiden Regierungsparteien endgültig zu Kleinfraktionen degradierte und dem FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer eine Zustimmung von rund 35 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen bescherte. Es sind so insgesamt viele kleine Mosaikstückchen... weiter




Alexia Weiss

Peitschenhiebe4


Peitschenhiebe sausten nieder auf die Sklaven in Ägypten – so stellt man es sich jedenfalls vor. Wenn diesen Freitag Abend der erste Seder – der Beginn des Pessachfests – gefeiert wird, dann werden wir uns an diese Zeit erinnern: an die Unterjochung des jüdischen Volkes in Ägypten, an die Sklaverei, an die Befreiung... weiter




Alexia Weiss

Ordnung5


Pessach wirft seine Schatten voraus: kommende Woche Freitag beginnt das Fest mit dem ersten Seder. Seder, das bedeutet auf Hebräisch Ordnung, und besser könnte man diesen Abend nicht beschreiben. Einer strengen Ordnung folgend lesen jüdische Familien weltweit die Geschichte des Auszugs aus Ägypten, essen dazu symbolische Speisen – allen... weiter




zurück zu Blogs   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Über die Diener des Staats
  2. Ende des Missverständnisses
  3. Eine Frage des Geldes
  4. Umverteilen statt vermehren
  5. Das Tauziehen um den Brexit
Meistkommentiert
  1. Kümmern statt kämpfen
  2. Gute Zeit für echte Politiker
  3. Das Erbe der großen Krise
  4. Simple Sache
  5. Sicherheit kostet Geld

Werbung