Alexia Weiss

Vätersorgen25


Wer jüdisch ist, ist in der Halacha – dem jüdischen Religionsrecht – klar geregelt: Jüdisch ist, wer eine jüdische Mutter hat. Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit, zum Judentum überzutreten, wobei das seitens der jüdischen Gemeinden nicht forciert wird. Ein Übertritt ist ein langer Prozess... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Al-Quds-Tag-Zeit12


Kleine Buben in Uniform waren bei der Al-Quds-Tag-Kundgebung im Vorjahr in Wien zu sehen. "Zionismus ist Faschismus" wurde skandiert. Al-Quds bedeutet auf Arabisch Jerusalem. Der jährliche Aktionstag am letzten Samstag des Ramadan wurde vom Iran ausgerufen – Ziel ist die Befreiung Jerusalems von den Juden... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Integration /Ausgrenzung15


Es ist Ramadan. Muslime und Musliminnen fasten untertags, abends nach Sonnenuntergang gibt es eine Mahlzeit, die oft in geselligem Rahmen eingenommen wird – das Fastenbrechen, Iftar genannt. Die Wahrnehmung des Ramadan in den nichtmuslimischen Teilen der Gesellschaft ist oft vorrangig problembeladen... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Talking about Netta18


Wie war der Jubel in der jüdischen Community groß. Eine israelische Künstlerin legte beim diesjährigen Song Contest eine Performance hin, die sowohl Jury als auch Publikum überzeugte. Sie gab sich dabei nicht gefällig, weder optisch noch inhaltlich, und transportierte damit ihre Botschaft: I am not your toy... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Schlussstrichdenken9


Es reicht, es ist schon genug. Es ist endlich Zeit, versöhnlich zu werden und der FPÖ die Hand zu reichen. Ich höre das Anliegen, doch nein, so einfach ist das nicht. Was hier mitschwingt? Ein Schlussstrichdenken. Es muss doch endlich gut sein, die Tätergeneration, sie lebt längst nicht mehr. Wieviele Generationen sollen noch in Geiselhaft genommen... weiter

Alexia Weiss - © Stanislav Jenis



Alexia Weiss

Die unversöhnlichen Juden66


Das alljährliche Befreiungsgedenken in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen ist international bekannt – vor allem, da die Opfer aus den verschiedensten Ländern kamen beziehungsweise die Überlebenden heute noch aus den unterschiedlichsten Staaten anreisen. Insoferne ist auch das Bemühen der nunmehrigen Regierungspartei FPÖ, dort anwesend zu sein... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Abbas zündelt6


Vor 80 Jahren begann in Österreich mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten für Jüdinnen und Juden und alle anderen Verfolgtengruppen die Hölle auf Erden – im Mai 1945 war das Terrorregime besiegt. Daher gibt es jedes Jahr im Mai zahlreiche Erinnerungsfeierlichkeiten - diesen Sonntag (6... weiter

Zusammengeschlagen damals, zusammengeschlagen heute. Erinnerungsspruchband in der Leopoldstadt (Im Werd). - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

#IchBinJude10


#IchBinJude: Diesen Hashtag verbreitet dieser Tage der Jüdische Weltkongress in den sozialen Medien. Es ist ein Aufruf zur Solidarität mit Jüdinnen und Juden in Deutschland und weist darauf hin, dass es bei unserem Nachbarn ein steigendes Antisemitismus-Problem gibt. Das untermalte nicht zuletzt kürzlich der filmisch dokumentierte Angriff auf zwei... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



zurück zu Blogs   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Fantasma eines Vor-Bürgerkriegs - Gefahr aus der Idylle?
  2. Hilfe!
  3. Die Südtiroler sind kein italienischer Staatsbesitz
  4. Mehr Kitsch, bitte!
  5. Russlands Präsident ehrt Österreichs Außenministerin "privat"
Meistkommentiert
  1. Die Südtiroler sind kein italienischer Staatsbesitz
  2. Ein Wimpernschlag
  3. Die große Versuchung
  4. Der Seneca-Effekt
  5. Trumps Sanktionswahn

Werbung