• vom 10.03.2016, 11:29 Uhr

Musik-Blogothek


Pop-Mottenkiste

Die Country-Welt singt Kristofferson




  • Artikel
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Francesco Campagner

  • Der Singer/Songwriter wird heuer 80 Jahre alt, die Feiern beginnen schon im März mit einem Tribut-Konzert.

In den 70er Jahren war Kris Kristofferson einer der beliebtesten Singer/Songwriter weltweit. Unzählige Stars wie etwa Elvis Presley, Frank Sinatra oder Bryan Ferry coverten seine Songs. Heute kennen ihn viele eher als Schauspieler, etwa durch seine Rolle als Whistler in der Marvel-Verfilmung "Blade". Im Juni feiert Kristofferson seinen 80. Geburtstag und die Musikwelt hat sich etliches einfallen lassen. Nicht nur mit Preisen wird er heuer bedacht - im Oktober wird er gemeinsam mit den Blues-Legenden B.B. King und Bonnie Raitt in die Austin City Limits Hall of Fame aufgenommen - , schon am 16. März findet in Nashville das Tribut-Konzert "The Life & Songs of Kris Kristofferson" statt.

Mit dabei sind zahlreiche Country-Stars wie etwa Lady Antebellum, Alison Krauss, Buddy Miller, Larry Gatlin, Willie Nelson, Rosanne Cash und Emmylou Harris. Sie werden gemeinsam mit Kristofferson dessen größten Erfolge singen. Und davon gibt es genug.

Kristoffersons größter Hit war ohne Zweifel "Me & Bobby McGee". Ursprünglich für Roger Miller gedacht, wurde er in der Interpretation von Janis Joplin ein posthumer Nummer-eins-Hit. Kristofferson hatte Joplin durch den gemeinsamen Freund Bob Neuwirth kennen gelernt, ein kurzer Aufenthalt bei der Sängerin endete mit einer wochenlangen Affäre.

Janis Joplin - Me & Bobby McGee

Eine lebenslange Freundschaft hatte Kristofferson mit Johnny Cash. Legendär ist die Art, wie er Cash überzeugte, einen seiner Songs zu singen. Der ehemalige Offizier flog mit einem Hubschrauber auf das Anwesen des man in black.

Johnny Cash - Sunday Morning Coming Down

Ein weiterer großer Erfolg zu Beginn der 70er Jahre war der Song "For The Good Times". Der Song wurde u.a. von Dean Martin, Frank Sinatra, Elvis Presley, Aaron Neville, Norah Jones und Michael Jackson gecovert.

Al Green - For the Good Times

"Help Me Make It Through The Night" wurde auch in Österreich in einer Cover-Version zum Hit. STS übersetzten den Song mit dem Titel "Gö, du bleibst heut Nacht bei mir". International sangen Künstler wie Sammi Smith, Gladys Knight And The Pips, Elvis, Norah Jones, Bryan Ferry, Mariah Carey, Tina Turner, Joan Baez, Tom Jones und Muppets-Schönheit Miss Piggy das Lied. Der Song war Mitte der Siebziger in der Version von John Holt einer der ersten Reggae-Hits.

John Holt - Help Me Make It Through The Night

Auch weniger bekannte Kristofferson-Songs fanden ihre Abnehmer. Die Liste ist lang, sie reicht von Bob Dylan ("They Killed Him") bis zu Carly Simon.

Carly Simon - I've Got To Have You

Und auch die jüngere Country-Garde hat Gefallen an Kristoffersons Musik gefunden.

Todd Snider - I May Smoke Too Much

Dawn McCarthy & Bonnie "Prince" Billy - Breakdown

Und zum Abschluss darf man nicht auf die wunderbare Version von "El gavilan" durch Marianne Faithfull vergessen. Der Song ist leider nur als Film-Soundtrack erhältlich und war der Ausklang zum Streifen "Trouble In Mind" von Alan Rudolph.

Marianne Faithfull - El gavilan (the hawk)





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2016-03-09 14:46:31
Letzte Änderung am 2016-03-10 10:50:12


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  2. In der Kraftkammer
  3. Mit Furor zum Feuerzauber
  4. Martha, Martha, du entschwandest
  5. Die Unwägbarkeiten von Körper und Klang
Meistkommentiert
  1. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  2. Led Zeppelin: Als das Luftschiff fliegen lernte
  3. Martha, Martha, du entschwandest

Werbung



CDs

Jazz-CD

Johannes Berauer: Vienna Chamber Diaries Vol. II

Schon ungewöhnlich für ein Jazz-Album: Johannes Berauer hat diese CD herausgebracht, ist darauf aber nicht selbst zu hören... weiter




Jazz-CD

Emile Parisien Quartet: Double Screening

Was zum Teufel heißt "Double Screening"? Der Jazz-Saxofonist Émile Parisien hat sein neues Album so genannt, und er meint damit wohl eine Unsitte der... weiter




Pop-CD

Ernesty International: but now the demagogues won

Nachdem er zuletzt unter seinem angestammten Namen ein anspielungsreiches, in regionalem Dialekt gesungenes Album aufgenommen hat ("Welt", 2017)... weiter




Jazz-CD

Tony Bennett & Diana Krall: Love Is Here To Stay

Ob Bill Charlap wohl daran gedacht hat, dass diese CD im Weihnachtsgeschäft mitmischt? Seltsam, aber: In seinem ersten Klaviersolo scheint kurz "Santa... weiter




Jazz-CD

Sphärische Weiten

Würde der Geist eines Jazzmusikers in einen verschrotteten Game Boy fahren, es müsste sich ungefähr so anhören. Da fiepst und piepst es... weiter






Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913


Werbung