• vom 13.09.2011, 09:59 Uhr

Gastkommentare

Update: 13.09.2011, 10:24 Uhr

Parlament

Leistung - unsere Verantwortung




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Karlheinz Kopf

  • Parlament
  • Statt Eigentum zu bestrafen, sollten Anreize geschaffen werden, um Leistungsträger zu entlasten. Dazu gehört auch der Schuldenabbau.


© roli © roli

Was bringt uns wirklich weiter? Was verändert die Dinge zum Besseren? Darauf gibt es eine klare Antwort: unsere Leistung. Leistung bedeutet, aufzustehen, anzupacken und Dinge zu bewegen. Statt sitzen zu bleiben und zu warten, bis es jemand anderer tut. Leistung ist der Treibstoff, der uns in Richtung Zukunft bringt. Deshalb nehmen wir es als ÖVP sehr genau mit der Leistung. Und deshalb stehen wir hinter allen, die Leistung erbringen: in den Familien, in den Unternehmen, in den Vereinen.


Leistung in der Wirtschaft ist unverzichtbar, weil sie die Grundlage für Wachstum, Wohlstand und soziale Sicherheit ist. Dass Österreich so gut durch die Krise gekommen ist, dass wir die niedrigste Arbeitslosigkeit haben, dass es so viel soziale Sicherheit gibt, ist das Verdienst einer starken, leistungsfähigen und leistungsbereiten Wirtschaft. Hier soll sich niemand mit fremden Federn schmücken. Deshalb tun wir gut daran, Leistungsträger zu unterstützen, statt ihnen mit neuen oder höheren Steuern das Leben noch schwerer zu machen. Wir müssen noch bessere Anreize für Leistung setzen, statt Eigentum zu bestrafen. Zu einer Entlastung der Leistungsträger gehört auch der Abbau der Schulden. Je mehr Schulden wir haben, desto weniger Spielraum für notwendige Zukunftsinvestitionen gibt es.

Wir setzen uns als ÖVP genauso für Leistung in der Gesellschaft ein. Österreich kann stolz sein auf seinen hohen Grad an freiwilligem Engagement. Fast 45 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sind ehrenamtlich aktiv. Diese Kultur des freiwilligen Engagements müssen wir weiterentwickeln und fördern. Wer mehr zivilgesellschaftliches Engagement will, der muss vor allem eines tun: den Wert der Eigenverantwortung in der Gesellschaft stärken und mehr Räume für freiwilliges Engagement selbstbewusster Bürgerinnen und Bürger eröffnen.

Leistung ist schließlich für die Politik selbst eine Schlüsselherausforderung. Sie muss die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass Leistung erbracht werden kann und dass sie sich lohnt. Natürlich muss die Politik in Sachen Leistung vor der eigenen Türe kehren. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von der Politik zu Recht mehr Leistung auf allen Ebenen - von der Gemeinde bis zur EU. Wer Probleme immer nur vor sich herschiebt oder wer lieber inseriert statt agiert, lässt es an politischer Leistung mangeln. Das dürfen wir uns nicht länger leisten. Es ist auch unsere Verantwortung, in der Politik auf Leistung zu schauen. Echte Lösungen für die Bürgerinnen und Bürger sind das Maß aller Dinge. Wir brauchen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einen klaren Richtwert, aus dem sich unsere Anreizsysteme ableiten und der uns Orientierung gibt, damit wir uns in die richtige Richtung bewegen. Deshalb ist es heute wichtiger denn je, dass wir den Wert der Leistung in den Mittelpunkt stellen, statt an die Neidgenossenschaft zu appellieren. In der Leistung liegt unsere Zukunft.

Karlheinz Kopf ist Klubobmann der ÖVP. Jeden Dienstag lesen Sie an dieser Stelle den Kommentar eines Vertreters einer Parlamentspartei.

Parlament




2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-09-13 10:05:07
Letzte Änderung am 2011-09-13 10:24:54


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Frei oder willig?
  2. Mays stärkster Trumpf
  3. Wie Schnee im Frühling
  4. Herzlichst, Ihr Hater!
  5. Hauptsache Widerstand
Meistkommentiert
  1. Hauptsache Widerstand
  2. Herzlichst, Ihr Hater!
  3. Streiten lernen
  4. Ein bleibender Spuk
  5. Frei oder willig?


Werbung