Paul Fischer

Eine politische Lösung für den Nahen Osten1


Der Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern schmort als schmerzender Pfahl im Fleisch aller Völker. Aber es gäbe eine Lösung, die Stolz, Identität und Tradition beider Völker wahrte: Israel-Palästina als flächenübergreifender Doppelstaat würde das Problem durch die Errichtung zweier Staaten auf derselben einen Bodenfläche lösen... weiter

Paul Fischer war bis zu seiner Pensionierung Anfang im Jänner 2011 Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Medien, zuletzt 13 Jahre im Mucha Verlag.



Stephen Salyer

Keine Schlafwandler, sondern Architekten5


2014 ist nicht nur der Ausbruch des Ersten Weltkriegs 100 Jahre her, sondern auch der Wiener Kongress begann vor genau 200 Jahren. Damals waren die europäischen Mächte die Architekten eines neuen internationalen Systems, das Europa nach 25 Jahren Krieg wiederaufbaute. Die Akteure von 1914, treffend beschrieben als "Schlafwandler"... weiter

Stephen Salyer ist Präsident des Salzburg Global Seminar (Salzburg/Washington), das bis 29. August im Schloss Leopoldskron in Salzburg die Veranstaltungsreiche "1814, 1914, 2014: Lessons from the Past, Visions for the Future" abhält.



Kathrin Bachleitner

Die Angst, vergessen zu werden76


Eine neue Welle von Gewalt zwischen Palästinensern und Israelis hat die westlichen Schlagzeilen erreicht. Von außen beobachtet, geben diese spontanen und brutalen Aktionen erneute Rätsel auf. Man kann nicht umhin zu fragen, ob dies die Vorläufer einer dritten Intifada sind oder ob es sich um eine Kettenreaktion von Einzeltätern handelt... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Macht der Bilder
  2. Unsere Nachbarn
  3. Anklage gegen Orbanistan
  4. Salzburger Brexit-Harmonie
  5. Über die Diener des Staats
Meistkommentiert
  1. Kümmern statt kämpfen
  2. Gute Zeit für echte Politiker
  3. Anklage gegen Orbanistan
  4. Abgang auf Raten
  5. Die Macht der Bilder