Hans Högl

Fantasma eines Vor-Bürgerkriegs - Gefahr aus der Idylle?14


Das Landleben hat sich strukturell gewandelt, die mitmenschliche Dorfidylle hat Brüche, die wenigen Bauern sind mehr und mehr Großlandwirte. Einer sagte mir, die derzeitigen Methoden der Landwirtschaft seien auf Dauer fragwürdig. Pendler nehmen enorme Strapazen auf sich. In ländlichen Gemeinden ist nicht alles eitle Wonne: So hat nicht nur der... weiter

Die ländliche Welt (Bild: Bad Mitterndorf) ist vielschichtiger, als manche Städter glauben. - © CC/Martin Geisler



Clemens M. Hutter

Russlands Präsident ehrt Österreichs Außenministerin "privat"18


Das wird sicher nicht das wichtigste diplomatische Ereignis des 21. Jahrhunderts sein, wohl aber eines der ausgefallensten: Da gibt der russische Präsident Wladimir Putin – einer der drei mächtigsten Männer der Welt – der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl die Ehre, an ihrer Hochzeit an der südsteierischen Weinstraße... weiter

Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten". - © privat



Heinz Fischer

Der Pakt der Diktatoren8


Vor mehr als 80 Jahren, am 12./13. März 1938, fand der sogenannte "Anschluss" Österreichs an Hitlerdeutschland statt, mit dem wir uns in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv beschäftigt haben. Ein beschämend großer Teil der österreichischen Bevölkerung war - aus durchaus verschiedenen Gründen - begeistert und jubelte... weiter

Heinz Fischer wurde 1938 in Graz geboren. Von 2004 bis 2016 war er österreichischer Bundespräsident. Davor war er ab 1971 Abgeordneter der SPÖ zum Nationalrat (ab 1975 Klubobmann), von 1983 bis 1987 Wissenschaftsminister und von 1990 bis 2004 zunächst Erster und dann Zweiter Nationalratspräsident. Sein nächster Gastkommentar in der "Wiener Zeitung" erscheint am 21. September. - © apa/Helmut Fohringer



Christian Ortner

Warum nicht Grenzen neu denken?51


Journalisten wird ja oft vorgeworfen, sie seien zwar sehr begabt im Kritisieren, aber dafür eher schwach im Formulieren von Lösungen jener Probleme, die sie anprangern. Betrachtet man es eher formal, läuft der Vorwurf ins Leere. Denn die Aufgabe von kritischem politischem Journalismus ist nun einmal nicht, die Regierung zu beraten... weiter




Christopher Gannatti

Wie passt der Euro ins Währungspuzzle?3


Viele Kunden fragen uns, wie wir über den Euro denken und wie er sich 2018 entwickeln werde. Auch wir halten dies für eine zentrale Frage, die sich global auf die Anlagemärkte auswirken wird. Leider erleichtert sie nicht das Treffen von Prognosen. Währungsprognosen gleichen dem Zusammensetzen eines Puzzles - Kunstfertigkeit ist oft genauso wichtig... weiter




Bruno Hosp

Die Südtiroler sind kein italienischer Staatsbesitz37


Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache haben mit dem überholten Denken der Vergangenheit aufgeräumt und im Koalitionsprogramm klar festgelegt: "Im Geiste der europäischen Integration" sollen die Deutschen und Ladiner Südtirols auch die österreichische Staatsbürgerschaft erwerben können... weiter

Bruno Hosp war Landesrat in Südtirol und ist Vorsitzender des SVP-Clubs der ehemaligen Mandatarinnen und Mandatare in Bozen. Seine seine Promotion als Staatswissenschafter erlangte er 1967 mit einer Dissertation über Grundfragen der Autonomie Südtirols. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare



Paul Schmidt

EU-Skepsis in Österreich stärker entgegentreten2


Der Politologe Fritz Plasser warnt vor einem Anstieg der EU-Skepsis in Österreich und fordert, zu Recht, die pro-europäischen Kräfte auf, hier gegenzusteuern. Kritik gegenüber der EU ist hierzulande nichts Neues. Die von ihm veröffentlichte Umfrage sollte jedoch in einem breiteren Kontext betrachtet werden... weiter




Isolde Charim

Die nahöstliche Verschärfung83


Die Morde an den Jugendlichen, den drei israelischen und dem einen palästinensischen, waren nicht nur der Auslöser des Gaza-Konflikts. Diese brutalen, irrsinnigen Tötungen haben dem, was derzeit im Nahen Osten passiert, einen anderen Charakter gegeben: Sie haben in dem langen Konflikt das Moment der Rache akut gemacht... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Appell für Großzügigkeit
  2. Lernen von Macron
  3. Keine Schnellschüsse
  4. Kein Bruch mit der Merkel-Ära
  5. Europas Energiewende
Meistkommentiert
  1. Kein Bruch mit der Merkel-Ära
  2. Europas Energiewende
  3. Gefährlicher Schatten
  4. Zwei Wege
  5. Genug verhindert