Holger Rust

Versuche über das Rasenmähen5


Des Lebens Zufälle haben es mit sich gebracht, dass meine Familie auf einem Grundstück lebt, das an drei andere Grundstücke grenzt. Prinzipiell eröffnet eine solche Lage interessante Möglichkeiten juristischer Auseinandersetzungen. Es ist hier allerdings so, dass wir uns prächtig verstehen, mithin auch Gespräche über den Zaun hinweg führen... weiter

Holger Rust, geboren 1946, ist Publizist und Professor für Soziologie in Hannover.



Andreas Wirthensohn

Flucht vor Fußball3


Gleich ist es geschafft. Alle Fußballfreunde werden natürlich zu Tode betrübt und plötzlich mit sinnlos leeren Tagen ohne das Füllmaterial namens WM-Spiel konfrontiert sein. Für alle Fußballdesinteressierten aber wird nach dem Endspiel am Sonntag endlich eine Zeit anbrechen, in der auch sie wieder ein normales Leben führen können: mit normalem... weiter

Andreas Wirthensohn, geb. 1967, ist freier Lektor, Übersetzer und Literaturkritiker in München.



Severin Groebner

Ein Horst wie du und ich16


Für viele Menschen verhält sich der deutsche Innenminister und CSU-Chef Horst Seehofer irrational. Unberechenbar. Wie ein weißhaariges Mammut auf Speed im Minimundus trampelt er durch die Politik und trötet: "Masterplan!" Nur die Bayern, die verstehen ihren Horst. Denn er ist einer von ihnen. Und der Bayer versteht den Bayern blind... weiter

Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de



Isolde Charim

Die drei Musketiere: Kickl, Seehofer und Salvini28


Zuerst war das Bild. Noch vor den Beratungen beim Treffen der EU-Innenminister traten Kickl, Seehofer und Salvini zu einem trilateralen Bild vor die Kameras - die Hände in Musketierart vereint. Aber die Bildsprache ist verräterisch. Denn sie macht eine ganze Reihe von Paradoxien deutlich. Etwa die Vorstellung einer Kooperation von Nationalisten... weiter

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. Foto: Daniel Novotny



Claudia Aigner

Wo samma daham?39


Die Quantenphysiker haben also doch recht. Ein Teilchen kann sehr wohl an zwei Orten gleichzeitig sein. Ich hab’s live gesehen. In der U 4. Und dort hab ich dieses Phänomen nicht bloß an einem einzigen Teilchen beobachten können, das waren locker . . . keine Ahnung. Aus wie vielen besteht denn so ein menschlicher Körper... weiter




Walter Gröbchen

Abschied von der Opel-Gang22


Es gibt wohl keinen Job im weiten Umkreis, um den ich die Ausübenden im Augenblick weniger beneide als den des Pressesprechers eines deutschen Autoherstellers. Fast täglich kann man sich bohrenden Fragen nach neuesten Skandalen, Untersuchungen, Verhaftungen stellen. Muss Spott und Hohn ertragen, weil die Top-Manager der Konzerne sich nicht und... weiter




Robert Sedlaczek

Wiens Bürgermeister und der Knacklaut14


"Roter Star steigt gegen Kurz in den Ring" - so lautete der Titel eines Interviews mit Michael Ludwig in der Zeitung "Österreich". Der Bürgermeister kritisierte wortgewandt die türkis-blaue Regierung. Das Durchpeitschen des 12-Stunden-Tages sei eine gefährliche Entwicklung, weil dadurch das sozialpartnerschaftliche Modell, um das uns viele beneiden... weiter

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wo samma daham?
  2. Abschied von der Opel-Gang
  3. Versuche über das Rasenmähen
  4. Die drei Musketiere: Kickl, Seehofer und Salvini
  5. Die Fiktion von der Nichteinreise
Meistkommentiert
  1. Die Fiktion von der Nichteinreise
  2. Die drei Musketiere: Kickl, Seehofer und Salvini
  3. Wo samma daham?
  4. Meine 68er-Revolte
  5. Wiens Bürgermeister und der Knacklaut

Werbung