• vom 06.06.2013, 16:26 Uhr

Glossen


Kunstsinnig

Saug dich in den Bikini!




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Claudia Aigner

  • Kunstsinnig
  • Kann man bei McDonald’s abnehmen, wenn man dort nicht mit den Fingern isst? Und sollte man zur eigenen Sicherheit im Pool den Bauch einziehen?



Blödes Klima. Wegen dem werd’ ich jetzt doch nicht reich. Nur weil es im Wechsel ist. (So wie die Frauen in die Männerpause kommen.) Denn sollte das Wetter im Juni nicht eigentlich in der Sonne liegen und schwitzen? Aber stattdessen macht es sich nass und ist total verkühlt. Wenn das so weitergeht mit der Erderwärmung, fällt bei uns spätestens der nächste Sommer in den Schnee. Und wer braucht dann noch eine Bikinifigur? Wer sollte also mein bewegendes autobiografisches Diätbuch Millionen Mal lesen, in dem ich schildere, wie ich mit der Strohröhrl-Diät erfolgreich verhungert bin? (Das ist kein Synonym für "Fettabsaugung".) Meine Viktorianische Villa auf Key West kann ich mir wohl in die Haar’ schmieren. Deshalb werd’ ich das Buch gar nicht erst schreiben. (Dabei wär "Saug dich in den Bikini" ein fast perfekter Bestseller-Titel.) Und mit der Diät fang ich in der nächsten Zwischeneiszeit an. Okay, nun wo das Klima halb Europa versenkt hat, wird niemand Mitleid mit mir haben. Und der ORF wird keinen Spendenaufruf für mich starten, damit ich Millionärin werde und mit dem Heinz nach Florida evakuiert werden kann.

Wahrscheinlich werd’ ich nie wieder einen Bikini von innen sehen. Ach, ins Wasser trau ich mich sowieso nicht mehr. Seit diesem Experiment, das ich in der Küche durchgeführt habe. Es ist mir nämlich gelungen, übergewichtiges H2O zu erzeugen. Man benötigt dafür lediglich ein Glas Leitungswasser, eine Küchenwaage und einen Zeigefinger. Zuerst stelle man Ersteres auf Zweitere und stecke am Ende Letzteren in Ersteres. Als ich jedenfalls mit dem Finger im Wasser gebohrt habe, hat die Waage 16 Gramm mehr angezeigt als vorher. Das hat irgendwas mit Physik zu tun. Damit, dass, wenn ich einen Käfer zertrete, der Käfer mit derselben Kraft zurücktritt. Und während der Auftrieb also mit aller Macht probiert hat, meinen Finger aus dem Wasser zu stemmen, hat der Rückstoß dieses Auftriebs auf den Boden vom Glas gedrückt. Oder so ähnlich. He, die oben schwimmenden Eisbären zertrampeln womöglich unten auf dem Grund des Meeres ständig Seegurken. Und verursachen, weil sie inzwischen dermaßen viele sind, Seebeben. Na ja, wenn ein Schmetterling einen Tornado auslösen kann, wird ein ausgewachsener Eisbär doch wohl noch einen Tsunami hinkriegen.


Oh, ich steig nie wieder in den Pool vom Pauli. Das ist schließlich die beliebteste Wasserstelle von Höflein. Zumindest war sie das, als das Wetter noch wenigstens angeheitert bis wolkig gewesen ist. Die Badewütigen umschwirrten das Schwimmbecken wie das Licht die Sonne. Irgendwann wäre der Pool unter dem Gewicht der ganzen Planscher unweigerlich zusammengebrochen. Und im Erdboden versunken. (Ich hör schon die Durchsage im Gänsehäufel: "Die Badegäste werden ersucht, im Wellenbecken den Bauch einzuziehen und sich leicht zu machen.")

Na gut, verrat ich Ihnen halt, wie Sie rasch und unkompliziert ihr komplettes Gewicht verlieren können. Gehen Sie zu McDonald’s und . . . versuchen Sie, einen Burger durch ein Strohröhrl zu zutzeln. Die vollständige Liste der hochwirksamen Lebensmittel, mit denen man super abnimmt, wenn man das Functional Food mit dem Strohhalm isst, geb ich Ihnen aber natürlich nicht. Nicht gratis.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2013-06-06 16:29:03


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Digitales Verdummungsverbot
  2. Versunkene Wortschätze
  3. Der Jogger muss doch auch nicht im Schritttempo laufen
  4. Hysterisch wertvoll
  5. Vorweihnachtszauber
Meistkommentiert
  1. "Der Mirko und die Jagoda haben serbisch gesprochen. . ."
  2. Versunkene Wortschätze
  3. Nur eine Volksabstimmung kann das Rauchverbot noch verhindern
  4. Vorweihnachtszauber
  5. Theatralischer Moment mit politischem Inhalt

Werbung




Werbung