• vom 19.09.2013, 16:45 Uhr

Glossen


Kunstsinnig

Warum kippt die Erde nicht um?




  • Artikel
  • Lesenswert (34)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Claudia Aigner

  • Kunstsinnig
  • Geht die Welt unter, wenn die Menschen nicht abnehmen? Aber funktioniert die Radikaldiät "Liftfahren" bloß, wenn die Waage was von Physik versteht?



Kaum hab ich mich an die Erderwärmung gewöhnt, steuern wir schon auf den nächsten Klimawandel zu. Diesmal auf die semiglobale Abkühlung. Alles nur wegen der depperten Neigung der Erdachse. Weil die Erde Schlagseite hat, als wär sie im Öl. (Aha, drum "blauer Planet".) Deshalb wird das Wetter ab dem 22. September 22.44 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit offiziell langärmliger. Freilich bloß auf der nördlichen Hemisphäre. (Deswegen semiglobal.)

Das hat irgendwas damit zu tun, dass die Tage jetzt immer flacher werden und uns die Sonnenstrahlen kürzer treffen. Der Herbst kann trotzdem nix dafür, dass der Heinz und der Pauli stocksteif nebeneinander im Swimmingpool gestanden sind. Die haben das nämlich bereits im Hochsommer getan. Denn wenn kein Wasser mehr im Pool ist, ist das ja keine Kunst. Dann kann das jeder. Damals hatte ich zwei Theorien. Erstens: Sie wagen es nicht, sich zu bewegen, um nicht mit ihren Wellen die Schwimmbeckenfolie endgültig abzulösen. In einem Raum mit einer altersschwachen Tapete würde man den Bass doch ebenfalls nimmer voll aufdrehen, oder? Zweitens: Tja, das kommt eben davon, wenn man an der falschen Stelle spart: am Wasserbelebungsgerät. Und bei diesem Wasser hat offenbar längst die Totenstarre eingesetzt. Als würde man in Friedhofserde plantschen. Bekanntlich sind streng nach Grander reanimierte Wasserleichen viel gelenkiger, während normales Leitungswasser nicht gut flutscht. Man muss reichlich Bier nachtrinken, um es überhaupt runterzukriegen. In Wahrheit haben die beiden ("Was machtsn ihr da?") natürlich drittens: "Des is der naiche Trendsport aus Neuseeland. Synchronnichtschwimmen." (Oder sie haben gelogen, dass sich die Bananen biegen. Oder sich versprochen: "Aus dem Neusiedlerseeland".)


He, warum kippt die Erde eigentlich nicht um? Warum, warum. . . Warum ist der Regenbogen krumm? Na ja, wäre er gerade, wäre es schließlich kein Bogen. Das ist sicher wie mit den Bananen, diesem Blondinenwitz der Natur. (Zumindest sind sie blond und schauen komisch aus.) Die werden ja nicht einzeln von Hand gekitzelt, bis sie sich krummlachen. Nein, die sind eh kerzengrad. Es ist der Raum, der gekrümmt ist. Um die Physik zu verstehen, braucht man halt mehr Hirn als Verstand. Und warum haut’s nun den "third rock from the sun" trotz der Schräglage nicht einfach um? Weil er sich dreht? Aber wenn wir so weiterfressen. . .

Ach, ich muss endlich aufhören, mich aus purer Langeweile vollzustopfen bis zur Fadipositas. Die Erde hängt ja, wie gesagt, bereits jetzt schief im All. Immerhin pickt auf ihrer Nordhalbkugel fast die ganze Welt drauf (die meisten Länder, die bladipösen Amis mit ihrer westlichen Zuvielisation, die vielen Chinesen. . .). Einmal wird sie das Übergewicht kriegen. Und dann reglos daliegen wie ein Kreisel, aus dem der Schwung draußen ist. (Gibt’s nachher gar kein Klima mehr oder zu viel davon?) Äh, wie soll ich bitte abnehmen, wenn meine Waage nicht richtig funktioniert? Die hat null Ahnung von Physik. Weil sollte ich nicht weniger wiegen, wenn ich mich draufstell’, während ich mit dem Lift in den Keller fahr’? Wenigstens ein paar Kilos müssten sich doch mindestens einen Stock über mir befinden. Wegen der Trägheit der Masse.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2013-09-19 16:50:02


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Versunkene Wortschätze
  2. Digitales Verdummungsverbot
  3. Hysterisch wertvoll
  4. "Der Mirko und die Jagoda haben serbisch gesprochen. . ."
  5. Der Jogger muss doch auch nicht im Schritttempo laufen
Meistkommentiert
  1. "Der Mirko und die Jagoda haben serbisch gesprochen. . ."
  2. Versunkene Wortschätze
  3. Nur eine Volksabstimmung kann das Rauchverbot noch verhindern
  4. Vorweihnachtszauber
  5. Theatralischer Moment mit politischem Inhalt

Werbung




Werbung