• vom 15.12.2016, 16:16 Uhr

Glossen


Kunstsinnig

"Mei private Altersvorsorge is a Flugticket nach Odessa"




  • Artikel
  • Lesenswert (45)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Claudia Aigner

  • Kunstsinnig
  • Die Ukraine wird für Wirtschaftsflüchtlinge aus Österreich immer attraktiver. Also für Pensionisten, die sich eine billigere Heimat suchen müssen.



Tja, auf der Welt geht’s halt nicht gerecht zu. Die einen leben in einem der reichsten Länder überhaupt, wo sie für einen Cappuccino bis zu 5,70 Euro ausgeben müssen, die andern trinken ihren Kaffee viel preisgünstiger in Rumänien. Und einer schlürft ihn vielleicht schon bald in der Ukraine. Um 96 Cent. Aber nur, wenn er echt Glück hat. Und sein Pensionsantrag positiv beschieden wird.

Diese nationalen Wohlstandsunterschiede sind unfair, okay. Glaubt auch meine innere ÖVP-Wählerin (die ist ganz auf der Seite der Familienministerin und befürwortet klar eine Senkung der Familienbeihilfe für den nicht in Österreich wohnenden Nachwuchs): "Zeast nehmans uns die Oabeitsplätze weg, die Ausländer, während ihre Frauen daham fleißig Kinder werfen, und nochan kaufen sie sich von da Familienbeihüfe an BMW. Und i hob ned amoi a Fahrradl." Wäre das Niveau freilich überall gleich, wie würden wir dann die Altersarmut bekämpfen? Mit einer Einmalzahlung von 100 Euro an alle Pensionisten? (Reicht locker für einen Wollmantel im Abverkauf. Mit dem können die Mindestpensionisten ihre Wohnung heizen. Sie brauchen ihn lediglich anzuziehen.)


Mein Lieblingsarbeitsloser wäre jedenfalls irgendwann obdachlos. Könnte sich keine Wohnung mehr leisten. Bernard G. (sein richtiger Name steht noch alleweil auf seinem Antrag auf Berufsunfähigkeitspension, doch möglicherweise demnächst nimmer im Wiener Telefonbuch) wartet deshalb sehnsüchtig auf einen Brief von der Pensionsversicherungsanstalt. "Und was machst, wenn die PVA ja sagt?" - "Nach Odessa auswandern." - "Spinnst? Am End holt da Putin die komplette Ukraine wieda ham in die Sowjetunion. Wos wüst denn ausgerechnet duat?" - "Wollen tu i eh nix. Oba wer kann in Österreich von ana Berufsunfähigkeitspension leben? Höchstens a Ex-Minister. Der kriegt wahrscheinlich mehr, weil er noch vü berufsunfähiger is als i." - "Hast ka private Altersvorsorge?" - "Doch. Fast. I spar seit Monaten drauf. Und wenn i die 269,95 Euro z’samm hab, hab i ausg’sorgt." - "Des is die Versicherungsprämie?" - "So vü kostet der Flug nach Odessa. Wenn i bloß mit Handgepäck fliag."

Der Bernard hat im Internet nämlich eine Seite gefunden, auf der die Preise weltweit verglichen werden. "Für a Apartment mit ,three bedrooms‘ a bissl weg vom Stadtzentrum von Odessa zahlst im Schnitt 250,84 Euro Miete. In Meidling zahl i 450. Und i hob ,only one bedroom’." - "250,84 Euro? Die Ukraine is in da Eurozone?" - "Na. In da Griwnazone." - "Wofür brauchst eigentlich drei Schlofzimmer? Konnst di eh nur amoi gleichzeitig niederlegen." - "Wow, für des, wos i bei uns für die billigsten Tschick blechen muass, kennt i duat fünf Packln am Tog rauchen. Und Marlboro. In da Ukraine hätt i endlich wieda a Kaufkraft. Und bei an Durchschnittseinkommen von 193,15 Euro bin i sowieso da Rockefeller." - "Steht auf da Seit’n a, wos a Dolmetscher, der Deitsch konn, pro Monat kostet?"

Die österreichische Bevölkerung wird also doch nicht überaltern. Dafür vermutlich die ukrainische. Und die Rumänen und Bulgaren sollten sich auch schön langsam auf die Flüchtlingswelle vorbereiten. Und anfangen, Altersheime zu bauen. He, hoffentlich werden die Pensionen für Auslandsösterreicher nicht irgendwann an die Lebenshaltungskosten im jeweiligen Gastland angepasst. Wär blöd.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-12-15 16:20:08



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Affenzirkus 2.0
  2. "Wo man mit Blut die Grenze schrieb . . ."
  3. Sie müssen Deutschklasse
  4. Amüsiert Euch!
  5. Urlaub in anders
Meistkommentiert
  1. Rasieren ist gut für die Integration - der Frauen
  2. Orbáns Mogelpackung heißt illiberale Demokratie
  3. Sie müssen Deutschklasse
  4. Urlaub in anders
  5. "Wo man mit Blut die Grenze schrieb . . ."

Werbung




Werbung


Werbung