Gerald Schmickl

Begegnung am Holzofen4


"Music For Checking E-Mails" heißt ein Album des österreichischen Komponisten und Musikers Wolfgang Mitterer. Und zu dieser Programmmusik im wahrsten Sinne des Wortes scrollen wir uns jetzt durch ein halbes Jahr in meiner Mailbox, küren die Highlights aus einem gewaltigen Wust an Eingegangenem. Zum Beispiel diese hier. ". . ... weiter

"extra"-Ressortleiter Gerald Schmickl über kuriose Highlights aus seiner Mailbox.



Mario Rausch

Liebeskriegsspiel1


Als Heinrich von Kleist sein Stück "Penthesilea" vor über 200 Jahren an Johann Wolfgang von Goethe schickte, war er sich bewusst, dass dieses Werk in den Augen seiner Zeitgenossen kaum bühnentauglich war. Dass es heuer im Rahmen der Salzburger Festspiele zur Aufführung kommt, straft diese Ansicht Lügen... weiter




Claudia Aigner

Es ginge sogar mit 149,66 Euro55


Alle hacken jetzt auf der armen Sozialministerin herum. Es ist ja bereits wie in Hitchcocks "Die Vögel". Nur mit Oppositionspolitikern, Experten und Journalisten statt der Vögel. Dabei hat sie die 150 Euro gar nicht selber in den Mund genommen. Die wurden ihr quasi hineingelegt. (Um Bestechung geht’s hier, wohlgemerkt, nicht... weiter




Walter Gröbchen

Blechdose an Steckdose10


Erstaunlich: Der Volkswagen-Konzern, das Prachtstück der deutschen Automobilindustrie, ist in der tiefsten Krise seiner Geschichte. Und zugleich fährt er Rekordergebnisse ein. VW verdoppelte 2017 seinen Gewinn - bei einem weltweiten Umsatz von 230,7 Milliarden Euro - auf annähernd 14 Milliarden Euro... weiter




Robert Sedlaczek

Wir glühen wie der Kopf eines Streichholzes12


Die Meteorologen sind sich nicht einig, was unter einer Hitzewelle zu verstehen ist. Wie heiß muss es sein? Wie lange muss die Hitze andauern? Soll man auch das Verhältnis zu jener Temperatur berücksichtigen, die in der jeweiligen Region der Jahreszeit entspricht? Wir hingegen wissen genau, was unter einer Hitzewelle zu verstehen ist... weiter

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka.



Irene Prugger

Ein Lob den Ausschaltknöpfen9


Die Freundesgruppe saß in trauter Runde zusammen, in ihrer Mitte Alexandra, der soeben eine Frage gestellt worden war. Bevor sie antworten konnte, tönte es aus einer Ecke: "Auf diese Frage habe ich leider keine Antwort!" Alexa aus dem Echo-Lautsprecher hatte sich in die Diskussion eingeschaltet. Die Gruppe lachte, bis auf Alexandra... weiter

Irene Prugger, geboren 1959, lebt als Schriftstellerin und freie Journalistin in Mils in Tirol.



Andreas Rauschal

Berg-Begegnungen5


Wandern ist eine tolle Sache, nicht nur, wenn man abschalten will. Und nicht einmal abschalten muss man droben in der Höhe unbedingt selbst, nein, teils erledigt das schon der Mobilfunkbetreiber für uns. Neben dem Internet und den E-Mails (dreimal hoch!), die uns außer an das echte Leben in den Niederungen via Newsletter-Stakkato ohnehin nur an die... weiter

Andreas Rauschal, geboren 1984 in Vöcklabruck, ist Redakteur im "extra" der Wiener Zeitung.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mehr Kitsch, bitte!
  2. Das Döner-Essen gegen Rassismus ist abgesagt
  3. Hybrid-Feeling in Niederfladnitz
  4. Der Vergleich macht dich sicher
  5. Funkloch revisited
Meistkommentiert
  1. Essverbote in der U-Bahn führen zu Kannibalismus
  2. Toleranz im Bad
  3. Das Döner-Essen gegen Rassismus ist abgesagt
  4. Trennen, was zusammengehört
  5. Antreten gegen die Lähmung

Werbung