Claudia Aigner

Aber ein Zuckerl ist doch kein Essen, das ist ein hartes Getränk10


Am einfachsten wäre wahrscheinlich eine generelle Beißkorbpflicht in der U-Bahn. Und generell bedeutet nicht: für alle Hunde. Sondern für alle. Generell eben. Aber das wäre sicher eine Menschenrechtsverletzung. Und außerdem ziemlich unfair. Bloß weil ein paar von den Fahrgästen bissig sind, also dauernd irgendwo reinbeißen müssen (in eine... weiter




Robert Sedlaczek

"Wörter, deren Erfinder man umbringen sollte..."15


Vermutlich war Mark Twain kein Einzelfall, aber der amerikanische Schriftsteller hat es in einem 1880 erschienenen Essay amüsant und provokant formuliert: Die deutsche Sprache ist für jene, die sie erlernen wollen oder erlernen müssen, eine "schreckliche Sprache". Als besondere Schwierigkeit beim Erlernen der deutschen Sprache nannte er das... weiter

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch". Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/sedlaczek



Hans-Paul Nosko

Sportliche Rückkehr des "Wir"9


Es war vor einigen Wochen in der "Sportschau" der ARD, als Präsentator Alexander Bommes einen bemerkenswerten Satz fallen ließ. Zur Erklärung für alle, die sich nicht für die angeblich schönste Nebensache der Welt interessieren: Hier werden Samstag abends Woche für Woche spannende Reportagen und profunde Hintergrundinformationen zum deutschen... weiter

Hans-Paul Nosko, geboren 1957, lebt als Journalist und Glossist in Wien. - © Robert Newald



Matthias G. Bernold

Gastro-Gondelbahn2


Vor wenigen Tagen postete ein alter Schulfreund aus Massachusetts in einem sozialen Netzwerk, dass sein dreijähriger Sohn die Nahrungsaufnahme eingestellt habe: "I have a three-year-old who will eat nothing. Nothing but yogurt or orecchiette with pesto. He’s always miserable because he’s starving... weiter

Matthias G. Bernold, geboren 1975, lebt als Journalist in Wien.



Severin Groebner

Haltungsfrage12


Ein Wort geht um. Es ist ein Wort mit Knochen und Muskeln. Ob es ein Rückgrat hat, weiß man noch nicht. Es klingt harmlos, hat aber wohl eine große Karriere vor sich. So wie andere schöne Begriffe schon vor ihm: "Gutmensch" war auch einmal gut gemeint, "Humankapital" nur eine Rechengröße, und selbst "alternative Fakten" kamen in den 1990ern noch im... weiter

Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.



Claudia Aigner

Auf keinen Fall nasenbohren, wenn man am Computer sitzt17


Wenn mein Laptop eine Hose wäre (wieso sollte er eine Hose sein, was hätte er davon?), dann trüge er Gürtel und Hosenträger. Aber deswegen bin ich doch nicht gleich paranoid, oder? Bloß weil ich ihn doppelt schütze. Mit einem Antivirus-Programm und . . . Hosenträgern? Nein. Und einem Pflasterl! Auf dem Kameraauge... weiter




Walter Gröbchen

Stromrechnung15


Irgendwann muss ich Ihnen ja verraten, mit welchem speziellen Gefährt ich die Weihnachtsfeiertage über unterwegs war. Dass es sich um ein Elektroauto handelte, blieb kein Geheimnis. Aber welches? Es sei hiermit verraten: einen nigelnagelneuen Jaguar I-Pace. Das Modell - ein vom Design her erfrischendes... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Aber ein Zuckerl ist doch kein Essen, das ist ein hartes Getränk
  2. "Wörter, deren Erfinder man umbringen sollte..."
  3. Auf keinen Fall nasenbohren, wenn man am Computer sitzt
  4. Haltungsfrage
  5. Empört euch!
Meistkommentiert
  1. Empört euch!
  2. "Wörter, deren Erfinder man umbringen sollte..."
  3. Gastro-Gondelbahn
  4. Haltungsfrage

Werbung