Tamara Arthofer

Die Zukunft lässt schon grüßen1


Vergangenheit meets Zukunft - die jüngsten Fußballspiele haben ein Beispiel dafür geliefert: Bei Deutschlands 3:0 über Russland ließ Trainer Joachim Löw nur zwei seiner Weltmeister 2014 beginnen und setzte damit äußerlich das von der Öffentlichkeit ob der WM-Enttäuschung dringend herbeigesehnte Zeichen eines Neubeginns; in London sagten die Fans... weiter




Martyna Czarnowska

Irrungen, Wirrungen unter Bündnispartnern5


Jetzt auch noch Estland. Das baltische Land will dem globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen ebenfalls nicht beitreten. So wie die USA, Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, Bulgarien. Dass weitere Staaten ausscheren, ist nicht ausgeschlossen. Als Argument für die Ablehnung klingt immer wieder durch, dass die weltweite Vereinbarung... weiter




Christina Böck

Helga Beimer gibt auf5


Es ist ein Schock, der nur damit vergleichbar wäre, wenn der ORF den "Moneymaker" einstellen würde. Am Freitag wurde bekannt, dass die ARD gedenkt, die Langzeitserie "Lindenstraße" zu beenden. Die letzte Folge wird 2020 ausgestrahlt werden - nach gut 34 Jahren. Ein Aufschrei gellte durch die Sozialen Medien... weiter




Christian Mayr

Und noch ein Tennis-Bewerb3


Die Reform des traditionellen Tennis-Daviscups im kommenden Jahr scheidet nach wie vor die Geister - dabei verläuft die Trennlinie pikanterweise sogar zwischen Spieler und Betreuer. Während Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem dem Ganzen Positives abgewinnen kann ("Ich freue mich auf das neue Ding. Der alte Modus war schlecht")... weiter




Edwin Baumgartner

Das sinnvolle Leben auf dem Mars1


- Na so was, dass man dich auch wieder einmal trifft! Wie geht’s? Was macht das Universum? - Ad eins: Schön, dich zu sehen. Ad zwei: Lieber nicht fragen. . . - So schlimm? - Ich bin ja universell vernetzt, sozusagen. Aber wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt mit den Sozialen Medien. . . - Selber schuld. Ich halte meine Zeitung... weiter




Christina Böck

Netflix spendet keine Gruselfichten5


Als Christbaum hat man es nicht leicht. Es beginnt damit, dass man quasi amputiert wird, um dann die müden Restglieder mit Tand und LED-Lichtern behängt zu bekommen. Wenn man dann noch mäßig fachgerecht zusammengestutzt wird - "Der ist zu lang, schneiden wir halt die Spitze ab!" -, muss man jeden Baum verstehen... weiter




Tamara Arthofer

Wer hat schon mal, wer will nicht mehr?1


Jetzt also auch Calgary. Am Dienstag fügten sich die Bürger der kanadischen Stadt in die Reihe derer ein, die Olympische Spiele vor der Haustüre ablehnen. In einem Referendum stimmten 56,4 Prozent gegen eine Bewerbung für die Winterspiele 2026. Kanada hatte solche schon (1988 in Calgary und 2010 in Vancouver/Whistler)... weiter

Tamara Arthofer ist Leiterin des Sport-Ressorts der "Wiener Zeitung".



Alexander U. Mathé

"Ich kann nichts dafür, ich bin nur der Chef"23


Die Affäre um den Bau des Krankenhauses Nord ist Ausdruck eines Zeitgeists, in dem Chefposten oft nicht mehr mit einer größeren Verantwortung, sondern offenbar lediglich mit einer besseren Bezahlung einhergehen. Der ehemalige Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbunds, Wilhelm Marhold, sagt... weiter

Alexander U. Mathé



Edwin Baumgartner

Sherlock Facebook3


Ja, früher . . . Früher hat man einen Detektiv beauftragt. Er ist der oder dem des Fremdganges Verdächtigten nachgeschlichen, zumeist bei Regenwetter, hat ins Schlafzimmer gelinst, im Moment der Annäherung die Kamera gezückt und beim Kuss auf deren Auslöser gedrückt. Heute kann jeder nach Belieben seinen aktuellen Partner... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Zukunft lässt schon grüßen
  2. Helga Beimer gibt auf
  3. Irrungen, Wirrungen unter Bündnispartnern
  4. Doch keine Aliens. Oder?
  5. Meinung? Unerwünscht!
Meistkommentiert
  1. Doch keine Aliens. Oder?
  2. Wer hat schon mal, wer will nicht mehr?
  3. Irrungen, Wirrungen unter Bündnispartnern
  4. Der nächste Medienfeind
  5. Denn sie wissen nicht, was sie tun

Werbung