• vom 27.08.2014, 15:34 Uhr

Kommentare

Update: 27.08.2014, 15:41 Uhr

Kommentar

Auch Wut gehört korrekt entsorgt




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Bernhard Baumgartner




    Was macht der Österreicher, wenn er sich so richtig ärgert? Runterschlucken? Fluchen? Zurücktreten? Nein, er pudelt sich gepflegt auf - und zwar (idealer Weise) bei Leuten, die zwar jetzt dran auch nix ändern können, die aber mehr oder weniger bereit sind, sich die Suada anzuhören. Nicht umsonst ist das Salzamt eine Wiener Traditions-Institution. Denn der Wiener braucht keine teuren Therapien, um zu wissen: Rauslassen tut gut!

    Das macht sich jetzt der Privatsender Puls4 zunutze und startet eine Sendung für Wutbürger. Unter dem Motto "Sag’s nicht mir, sag’s Puls4" sollen "Sorgen, Ärger, Unmut oder Ideen" öffentlich gemacht werden. Man wolle "Missstände schonungslos aufdecken" und die "Anliegen wütender Österreicher kanalisieren".


    Die Idee ist freilich nicht gänzlich neu. Treue Zuseher der Barbara- Karlich-Show (ja, die gibt es immer noch - echt!) wissen, dass sich dort schon so manches wutbürgerliche Prachtexemplar um Kopf und Kragen geredet hat. Auf einem etwas anderen Niveau macht das die Sendung "Volksanwalt - Gleiches Recht für alle", die nach der Sommerpause als "Bürgeranwalt" einen Relaunch erhält. Neu ist, dass nicht nur die Volksanwälte, sondern auch andere Ombudsmenschen Fälle vortragen dürfen. Hier allerdings sieht der Wutbürger selten Land, schließlich wird dem mehr oder weniger echauffierten Stimmvieh dort in eloquenter Weise von der Obrigkeit gesagt, dass er sich bitte schleichen kann.

    Daher kann man Puls4 nur den Rat geben: Nur nicht zu viel recherchieren! Tatsachen können einem ja die schönste Wutrede zusammenhauen.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2014-08-27 15:38:04
    Letzte Änderung am 2014-08-27 15:41:36



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Seriously, Herr Waltz?
    2. Kunst und Moral
    3. Die Mauern werden brüchiger
    4. Hirscher muss gar nichts richten
    5. Berühmte Filme ohne Kamera
    Meistkommentiert
    1. Seriously, Herr Waltz?
    2. Abrissbirne mit Bumerang
    3. Kein Zeichen des Respekts
    4. Die digitale Jugend ist genervt
    5. Liam Neeson, Racheengel im Zwielicht

    Werbung




    Werbung