Bernhard Baumgartner

Welterbe-Prüfung für Steinhof17


Die Steinhof-Gründe in Ottakring sind ein stetiger Stein des Anstoßes und der politischen Debatte in Wien. Die historischen Gebäude von Otto Wagner nebst üppigen Grünflächen erhalten oder die nicht bebauten Flächen einer modernen Bebauung zuführen - so lauten die Positionen, an denen sich stets (durchaus heftige) Debatten entzünden... weiter




Tamara Arthofer

Italiens Fußball zwischen Erschütterung und Hilflosigkeit6


Erst vor zwei Monaten trat er sein Amt an, er nannte es den "Höhepunkt eines persönlichen und beruflichen Weges". Nun ist Gabriele Gravina als Präsident des italienischen Fußballverbandes auf dem (vorläufigen) Tiefpunkt angekommen: Gewalt und Rassismus hatten die 18. Runde der Serie A überschattet. Bei Ausschreitungen rund um das Spiel Inter gegen... weiter




Christoph Irrgeher

Genarrte Presse: Die Arktis brannte6


Auch eine Woche nach der Enthüllung gehen die Schockwellen durch die Branche: Wie war es möglich, dass Claas Relotius über Jahre mehr oder minder erfundene Reportagen im Prestigemagazin "Der Spiegel" platzieren konnte? Die Causa ist so hässlich wie das Ursachenbündel banal: Relotius verdichtete die Welt zu Bildern... weiter




Petra Paterno

Schluss mit Jahresrückblicken5


Zum Jahresende gehört der Rückblick wie das Amen im Gebet. Kaum schlägt man eine Zeitung auf, lacht einem irgendeine Jahresbilanz entgegen. Meist wird man darin stichwortartig an Ereignisse erinnert, die man aus gutem Grund vergessen hat. Die wirklich wichtigen Begebenheiten brauchen solche Chroniken ohnehin nicht... weiter




Christoph Rella

Gefährdet wie ein ganzer Flughafen6


Man möchte nicht in der Haut jener Passagiere stecken, die bis Freitag noch auf dem Londoner Airport Gatwick ausharrten. Weil ein Unbekannter absichtlich Drohnen über den Rollbahnen kreisen ließ und den Flugverkehr gefährdete, stand dort - wenige Tage vor Weihnachten - alles still. Nicht einmal das Militär konnte die (für das Radar unsichtbaren)... weiter




Bernhard Baumgartner

Medien halten zum Christkind7


Wenn man sich die (bisweilen geschmacksverwirrten) Orgien an "Xmas"-Dekorationen so ansieht, wünscht man sich die gute, alte MA 2412 herbei. Herr "Ingenieur" Breitfuß (so viel Zeit muss sein) hätte diesen ganzen neumodischen Weihnachtsfimmel so sicher nicht genehmigt - zumindest nicht ohne "Maut". Denn bei der Deko ist klar: Hier dominiert der... weiter




Tamara Arthofer

Erste Münchner Verunsicherung4


Dass ein kleiner Satz in der vermeintlich stillsten Zeit des Jahres das größte Echo entfaltet, ist kein Wunder. Sportlich sind keine allzu großen Sprünge mehr zu erwarten, dafür naht die Transferperiode mit Riesenschritten. Und so schlug nach der 0:1-Niederlage von RB Leipzig gegen den FC Bayern eine Aussage des deutschen Jungstars Timo Werner hohe... weiter




Christoph Irrgeher

Last-Minute-Geschenktipp für Opernfreunde4


An sich ist diese Kolumne nicht für Produktwerbung gedacht. Weil das Fest mit den süßen Kipferln und dem unerbittlichen Schenkzwang aber naht, hier noch ein Tipp für Kulturfreunde. Er gilt einer kleinen, aber rundum erfreulichen Produktion der Wiener Staatsoper: einem Abreißkalender. Mit viel Liebe zum Detail und in der Größe eines Programmhefts... weiter




Christian Mayr

Warum das Ende der Serie positiv ist7


Es war nicht sein Schnee, nicht sein Hang, nicht sein Tag: Marcel Hirscher hat also am Mittwoch in Saalbach-Hinterglemm einmal nicht gewonnen und so ausgerechnet in seinem Heimatbundesland den ersten Sieg, der gleichbedeutend mit dem 63. Rekordweltcupsieg eines rot-weiß-roten Ski-Athleten verbunden gewesen wäre, verpasst... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Eine Geschichte des Versagens
  2. "Tagespresse" narrt "Krone": Ein billiger Sieg
  3. Der Wissenschafter als Rassist
  4. Auch ein Ei kann die Welt retten
  5. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Meistkommentiert
  1. Eine Geschichte des Versagens
  2. Das Recht des Staates
  3. Die Kapitulation des Papiertaschentuchs
  4. Geschmacklos ins neue Jahr
  5. Wer soll das glauben?

Werbung