• vom 27.06.2016, 15:56 Uhr

Leserforum

Update: 28.06.2016, 09:50 Uhr

Leserbriefe

Leserforum: EU, Etymologie




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Zum Gastkommentar von Christian Ortner, 24. Juni

    Kritik von EU-Staaten an Migranten-Abschreckung

    Was bedeutet die "pflichtgemäße Sicherung der EU-Außengrenzen?" Sollen die Italiener die Schlauchboote nach Libyen zurück eskortieren? Und die Griechen würden dasselbe in Richtung Türkei machen - was dort geschieht, ist von uns aus nicht mehr sichtbar? Leider ist die EU derzeit mit dem Brexit so beschäftigt, dass keine Kapazitäten für das Ausarbeiten anderer Lösungen frei sein dürften. Es wäre halt gut, wenn die EU entsprechendes Potenzial hätte, militärisch und diplomatisch.

    Dipl.-Ing. Ewald Pangratz, 1130 Wien

    Zur Glosse von Robert Sedlaczek, 22. Juni

    Etymologie der Hooligans

    Hooligans gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Bereits am 3. November 1900 wurde im "Neuen Wiener Journal" über "Londoner Sicherheitszustände" berichtet. Die Banden bewaffneter junger Burschen, die Verbrechen begingen, hatten damals mit Fußball nichts zu tun.

    Zur Etymologie steht im Mormonen-Magazin "The Outlook" vom 5. Jänner 1901, dass der Ausdruck auf ein seinerzeitiges Missverständnis zwischen einem Friedensrichter und einem Polizisten zurückgehe: "He’s of Hooley’s gang, your Worship." - "A Hooligan!" Und der Name blieb.

    Eva Baumgartner, per E-Mail





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2016-06-27 15:59:03
    Letzte Änderung am 2016-06-28 09:50:39


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Leserforum
    2. Leserforum
    3. Leserforum
    4. Leserforum

    Werbung




    Werbung