• vom 01.02.2017, 09:25 Uhr

Leserforum

Update: 01.02.2017, 09:53 Uhr

Leserbriefe

Leserforum: Ceta, Freeman










    Die Proteste gegen die Freihandelsabkommen Ceta und TTIP gehen weiter.

    Die Proteste gegen die Freihandelsabkommen Ceta und TTIP gehen weiter.© Foto: reuters/Francois Lenoir Die Proteste gegen die Freihandelsabkommen Ceta und TTIP gehen weiter.© Foto: reuters/Francois Lenoir

    Offener Brief an Dr. Drexel, Spar-Österreich-Gruppe

    Ich traue meinen Augen nicht. Auf den Spar-Kassenzetteln steht neuerdings, man möge das Anti-Ceta-TTIP-Volksbegehren unterschreiben. Österreich ist ein Exportland. Hunderte kleinere und mittlere Firmen leben davon, möglichst ungehemmt ins zahlungskräftige (nordamerikanische) Ausland exportieren zu können. Die sind der Arbeitskräftemotor und Wohlstandserzeuger bei uns. Der Abbau von Handelshemmnissen könnte die österreichische Wirtschaft aufblühen lassen.

    Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass von den politischen Parteien nur der Rand, links und rechts, dieses Volksbegehren zur Gänze unterstützt? Die sind sattsam bekannt dafür, dass ihnen ihre geistige Enge sehr viel wichtiger ist als das Gedeihen des Ganzen. Das sind die populistischen Regionen, wo es das ernsthafte Abwägen von Vor- und Nachteilen nicht gibt. Zum Beispiel ließe sich trefflich darüber nachdenken, in welchen Dingen in Nordamerika die Standards höher sind als bei uns. Davon ist natürlich bei diesem Volksbegehren gar nicht die Rede. Oder ist es nur Ihre betriebswirtschaftliche Sorge, die Sie die Gesamtwirtschaft vergessen lässt? Fürchten Sie um Ihre Margen? Dieser Ansatz ist langfristig immer noch schiefgegangen. Der Handel leidet immer als Erster, wenn die produzierende Wirtschaft nicht vom Fleck kommt.

    Reinhold Sulz,

    1210 Wien

    Gute Nachrichten rund um die "Wiener Zeitung"

    Am Morgen finde ich gewöhnlich die "Wiener Zeitung" vor die Wohnungstüre geliefert vor - aber nicht hingeschmissen, sondern sorgfältig abgelegt. Unser Zeitungszusteller macht nämlich seinen - wenig gewürdigten - Dienst erfreulich ordentlich.

    Die vielfältigen Beiträge in der "Wiener Zeitung" haben einen gefälligen und übersichtlichen Gesamtrahmen und sind überwiegend gediegen und handwerklich gekonnt geschrieben. Da jede Tageszeitung ein sehr kurzlebiges Produkt ist, kann ich mir die Versuchung vorstellen, schludrigem Schreibstil zu huldigen, was aber, fallweise Druckfehler ausgenommen, nicht zu bemerken ist. Im Gegenteil - meist sind die Berichte qualitativ hochwertig und sorgfältig ausgeführt. Da im Impressum der "Wiener Zeitung" das Motto "Dem Ehrenkodex des österreichischen Presserates verpflichtet" zu lesen ist, kann ich mir manche Fälle vorstellen, wo Mitarbeiter der Redaktion zugunsten der Fakten politische Einflüsse geschickt umschiffen müssen, was sie dann vermutlich belastet, aber ihnen hoch anzurechnen ist. Alles in allem hiermit mein Dank als Leser!

    Alfred Kraker,

    1030 Wien

    Zum Artikel von Werner Reisinger, 28. Jänner

    Die österreichische Staatsverweigererszene

    Klingt interessant, denn wer wünscht es sich nicht, einfach unabhängig zu sein, autark zu leben auf Basis der Selbstversorgung, frei von Pflichten und Zwängen. Einfach Herr sein im eigenen Haus.

    Man sollte aber zumindest vorher reinen Tisch machen und seine Verbindlichkeiten an der Gesellschaft erfüllen. Niemand wird gezwungen, Schulden zu machen. Schulden sind immer ein Vorgriff auf die Zukunft für noch nicht erbrachte Arbeitsleistungen. Diese Verbindlichkeiten nicht zu erfüllen, ist Betrug an der Gesellschaft und ein schlechtes Fundament.

    Das alles klingt eher nach einer Bewegung von Versagern. Unter unabhängig verstehe ich etwas anderes.

    Thomas Richter,

    per E-Mail





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2017-02-01 09:29:05
    Letzte Änderung am 2017-02-01 09:53:39



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Leserforum
    2. Leserforum
    3. Leserforum
    4. Leserforum

    Werbung




    Werbung