• vom 28.06.2018, 16:23 Uhr

Leserforum


Leserbriefe

Leserforum











    © apa/Hans Punz © apa/Hans Punz

    Zum Artikel von Gregor Kucera, "Wiener Journal", 22. Juni

    Wo das Denken
    zu Hause ist


    Ein "Programmcode denkt nicht, er kann höchstens Denken vortäuschen": Ein wunderbarer und treffender Artikel von Gregor Kucera, der zeigt, wo das Denken zu Hause ist. Nämlich im menschlichen Hirn und nicht in der angeblichen künstlichen Intelligenz. Ein angenehmer Gegensatz zu dem, was sonst so von Fantasten und Dilettanten publiziert wird.

    Peter Jürß,

    1160 Wien



    Streit über die Migration
    in Deutschland und der EU

    Es ist beeindruckend, wie stets in solchen "krisenhaften" Situationen das Wort (oder Schweigen) der deutschen Kanzlerin als wesentlich für den Zusammenhalt der EU vorausgesetzt wird. Meines Erachtens hat Angela Merkel mindestens seit der Griechenland-Krise keine Lösungen angeboten, sondern nur fragwürdige Entscheidungen getroffen, welche sich fast nur zum Nachteil der Betroffenen ausgewirkt haben.

    Franz Furtlehner,

    per E-Mail

    Die Glaubwürdigkeit
    von Christian Kern

    Ein weiteres Indiz dafür, dass Sozialdemokraten den sprichwörtlich kleinen Mann immer erst dann entdecken, wenn sie sich gerade einmal nicht an Regierungsposten festklammern, ist die Kritik von Christian Kern, Gewerkschaften und Arbeiterkämmerern an der neuen Arbeitsplatzflexibilisierung. Und daher erzähle ich heute das Märchen vom "Plan A":

    Es war einmal ein sozialdemokratischer Bundeskanzler, die wenigsten können sich angesichts seiner Kurzzeitkanzlerschaft noch an ihn erinnern. Und er sang das Lied von der Arbeitsplatzflexibilisierung. In seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung ersetzte er das mindere Werk von Karl Marx "Das Kapital" durch den "Plan A". Und darin steht auf Seite 34 unter dem Titel "Flexibel arbeiten? Für alle, ja!" Folgendes: "Bei Gleitzeit sollen zwölf Stunden tägliche Arbeitszeit möglich werden."

    Und damit sind wir beim Thema Glaubwürdigkeit...

    Gerald Grosz,

    8010 Graz




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-06-28 16:28:46


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Leserforum
    2. Leserforum
    3. Leserforum
    4. Leserforum
    5. Leserforum

    Werbung




    Werbung