• vom 26.11.2008, 17:51 Uhr

Porträts

Update: 26.11.2008, 17:52 Uhr

Die LIF-Liberale ist 60 Jahre alt

Heide Schmidt




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • (zaw) Das Kapitel Politik sei für sie abgeschlossen, sagte Heide Schmidt nach dem enttäuschenden Abschneiden des LIF bei der Wahl im Herbst 2008 (2,03 Prozent) - und zwar für immer. Freilich hatte sie schon 1999, nachdem das LIF aus dem Parlament geflogen war, der Politik den Rücken gekehrt.

Geboren wurde Schmidt 1948 als Heide Kollmann in Kempten im Allgäu. Mit der Mutter übersiedelte sie nach Wien. 1987 zog die Juristin, die lange im Unterrichtsministerium und in der Volksanwaltschaft tätig war, als erste Freiheitliche in den Bundesrat ein. 1990 wechselte sie in den Nationalrat und wurde sogleich Dritte Nationalratspräsidentin. 1992 kandidierte sie als freiheitliche Präsidentschaftskandidatin, ein Jahr später überwarf sie sich mit FPÖ-Chef Jörg Haider. In der Folge gründete Schmidt das LIF. Im Wahlkampf 2008 versuchte sie, an alte Erfolge anzuknüpfen, zog sich dann aber resigniert zurück. Schmidt, die heute, Donnerstag, ihren 60. Geburtstag feiert, war mit dem Architekten Günter Schmidt verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos und ist mittlerweile geschieden.





Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2008-11-26 17:51:31
Letzte Änderung am 2008-11-26 17:52:00


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Michel Barnier - Brexit-Verhandler für die EU
  2. Unambitioniert und bar jeder Kontur
  3. Karin Maria Pfeifer
  4. Gärtner, Dirigent, Minister
  5. Der Reality-Star lacht zuletzt
Meistkommentiert
  1. Michel Barnier - Brexit-Verhandler für die EU
  2. Heimspiel für Europa
  3. Unambitioniert und bar jeder Kontur
  4. Der Reality-Star lacht zuletzt
  5. Zertifikat "unbedenklich"

Werbung




Werbung