• vom 14.12.2007, 18:43 Uhr

Porträts


Carl Ludwig Habsburg - Lothringen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Seine Geburt als fünftes Kind des österreichischen Kaiserpaares am 10. März 1918, wenige Monate vor dem Zusammenbruch der Monarchie, in Baden bei Wien wurde mit 101 Kanonenschüssen begrüßt. Gestorben ist Erzherzog Carl Ludwig Habsburg-Lothringen vergangenen Dienstag in Brüssel in aller Stille, wie am Freitag bekannt wurde.

Seine Kindheit hatte Carl Habsburg im Exil verbracht. In Belgien studierten er und sein Bruder Otto (95) an der Universität Löwen, ehe die Familie nach der deutschen Invasion 1940 nach Nordamerika flüchtete. In Québec promovierte Carl als Doktor der Rechte sowie der Politik- und Gesellschaftswissenschaften.


1943 trat er in die US-Armee ein und führte für Präsident Franklin D. Roosevelt im neutralen Portugal Geheimverhandlungen mit Ungarn, die jedoch scheiterten. 1944 landete er als Alliierter in der Normandie. Nach dem Krieg heiratete er Prinzessin Yolande de Ligne, mit der er vier Kinder hatte. Damals arbeitete er für die "Société Générale de Belgique" in Brüssel. Später gründete er für die Holding in Kanada die Tochterfirma Genstar, die er bis zur Pensionierung 1986 leitete.



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2007-12-14 18:43:14
Letzte Änderung am 2007-12-14 18:43:00

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Reality-Star lacht zuletzt
  2. Arlene Foster - Theresa Mays Hilfe in der Not
  3. Flüchtlingssohn, der den Frieden sucht
  4. Michel Barnier - Brexit-Verhandler für die EU
  5. Unambitioniert und bar jeder Kontur
Meistkommentiert
  1. Michel Barnier - Brexit-Verhandler für die EU
  2. Heimspiel für Europa
  3. Unambitioniert und bar jeder Kontur
  4. Der Reality-Star lacht zuletzt
  5. Zertifikat "unbedenklich"

Werbung




Werbung