• vom 12.09.2006, 00:00 Uhr

Porträts


Porträt

Veit Schalle




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Katharina Schmidt

  • Nun ist der BZÖ-Überraschungskandidat aus dem Sack - so überraschend ist die Kanditatur von Ex-Billa-Boss Veit Schalle jedoch nicht, gilt der 63-Jährige doch als Intimus von Jörg Haider. Schalles Gattin, Interio-Chefin Janet Kath, sitzt für das BZÖ im ORF-Stiftungsrat. Haider hatte Schalle 1999 zum Aufsichtsrat der Kärntner Elektrizitäts AG gemacht. Bei seiner Bestellung zum ÖIAG-Aufsichtsrat 2000 soll FPÖ-Nationalratspräsident Thomas Prinzhorn federführend gewesen sein. 2003 gründete Schalle die "Austria Industrie Management", mit der er sich in Böhler-Uddeholm einkaufen wollte. Der Deal scheiterte am Widerstand der ÖIAG, worauf Schalle auch als deren Aufsichtsrat das Handtuch warf.

Mit der Übernahme von Billa durch Rewe 1996 wurde er vom Vorstandsvorsitzenden zum Generalbevollmächtigten in Österreich. Nun hat er mit der Rettung des BZÖ ein neues Ziel vor Augen - ob Schalle damit auch so erfolgreich sein wird wie im Wirtschaftsleben, wird sich am 1. Oktober zeigen. Seite 5




Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2006-09-12 00:00:01
Letzte Änderung am 2006-09-11 19:47:00

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zertifikat "unbedenklich"
  2. Unambitioniert und bar jeder Kontur
  3. Arlene Foster - Theresa Mays Hilfe in der Not
  4. FBI-Chef James Comey - der erste sichere Wahlverlierer
  5. Michel Barnier - Brexit-Verhandler für die EU
Meistkommentiert
  1. Michel Barnier - Brexit-Verhandler für die EU
  2. Zertifikat "unbedenklich"
  3. Heimspiel für Europa
  4. Unambitioniert und bar jeder Kontur
  5. Der Reality-Star lacht zuletzt

Werbung




Werbung