Der Brexit muss weiterhin warten: Das britische Parlament stimmte am Dienstag mehrheitlich gegen ein beschleunigtes Verfahren. Premierminister Boris Johnson setzte daraufhin die Beratungen über das Gesetzesvorhaben komplett aus. Damit ist der Austritt zu Halloween vom Tisch. EU-Ratspräsident Donald Tusk sprach sich für eine erneute Verschiebung des Brexits aus. (red)