Wien. (cra) Die fünfte Ausstellung der Thyssen-Bornemisza Art Contemporary–Augarten präsentiert mit "The Sovereign Forest" das fortlaufende Forschungs- und Ausstellungsprojekt des indischen Künstlers und Filmemachers Amar Kanwar, das seit Beginn der kontinuierlichen Zusammenarbeit im Jahr 2006 von der TBA21 unterstützt und koproduziert wird.

"The Sovereign Forest" versucht, die Diskussion über unser Verständnis von Politik, Menschenrechten und Umweltschutz zu überdenken und eine radikale Antwort auf diese anzuregen. "Zur Disposition steht die Gültigkeit von Poesie als mögliches Beweismittel vor Gericht, der Diskurs über das Sehen, über Verstehen und Mitgefühl, Fragen nach Gerechtigkeit, Souveränität und Selbstbestimmung, aufbereitet in einer Zusammenstellung bewegter Bilder und Standbilder, Texten, Büchern, Flugblätter, Objekte und natürliche Materialien, Events und Prozesse," schreibt Amar Kanwar zu seiner Ausstellung.

Information: Amar Kanwar: The Sovereign Forest
23. November 2013 – 23. März 2014
Link: Thyssen-Bornemisza Art Contemporary–Augarten