Vorurteile in den Medien, rassistische Gewalt und Alltagsdiskriminierung nehmen weltweit einen großen Teil der Gesellschaft ein und erinnern daran, dass der Widerstand und der Kampf gegen Rassismus eine tägliche Herausforderung für eine vielfältige Gesellschaft bleibt. Am 21. März 1966 haben die Vereinten Nationen den "Internationalen Tag zur Überwindung von Diskriminierung" ins Leben gerufen. 2017 finden in ganz Deutschland und in Österreich Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus statt.

Wir haben dies zum Anlass genommen, bei den heimischen Parteien nachzufragen. Wie stehen die im Nationalrat vertretenen Parteien zu Rassismus? Welche Maßnahmen im Kampf gegen Diskriminierung sind wichtig?

Wenig überraschend herrschen unterschiedliche Meinungen zu Rassismus - angefangen bei der Definition des Begriffs - und zur Verbesserung der menschenrechtlichen Situation in Österreich. Wir haben die FPÖ, die Grünen, die NEOS, die SPÖ und die ÖVP um eine Stellungnahme gebeten, die die Parteilinie auf den Punkt bringt.