• 23. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 27.09.2018, 14:39 Uhr

Fotostrecken

Update: 27.09.2018, 16:21 Uhr

Burgtheater

Die großen Momente von Ignaz Kirchner


Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  - © APAweb / Hans Klaus Techt  Vergangene Saison war Ignaz Kirchner noch als "Morten Kiil" in "Ein Volksfeind" von Ibsen zu sehen.  - © APAweb / Herbert Neubauer  In den vergangenen Jahren stand Kirchner noch als Herzog von Ferrara in "Torquato Tasso" von Goethe, sowie in Martin Kusejs "Hexenjagd"- Inszenierung (Arthur Miller) - wie hier zu sehen - auf der Bühne. - © APAweb / Reinhard Werner  2011 spielte Ignaz Kirchner die Rolle des "Sartorius" im Stück "Solaris" (<span class="st">Stanisław Lem</span>) im Vestibül des Wiener Burgtheaters.  - © APAweb / Georg Hochmuth  Kirchner mit zwei Schauspielkolleginnen 2016 in "Torquato Tasso".  - © APAweb / Herbert Neubauer  Kirchner spielte auch in "Die Hamletmaschine" von Heiner Müller. - © APAweb / Herbert Neubauer  Ignaz Kirchner bei einer Fotoprobe von "Der Bus – Das Zeug einer Heiligen" (Lukas Bärfuss) im Jahr 2005.  - © APAweb / Robert Jaeger  2002 spielte Ignaz Kirchner beim Stück "Elisabeth II" (vorletztes Theaterstück von Thomas Bernhard) den Diener Richard.  - © APAweb / Barbara Gindl 



  • Sehenswert (0)




Von WZ Online

  • Der 72-jährige Schauspieler zählte zu den Stützen des Burgtheaterensembles.

Über seinen Beruf sagte er einmal selbstironisch: "Wäre ich intellektueller, so wäre ich doch kein Schauspieler geworden!". Nun ist Kirchner, der in der vergangenen Saison noch in Ibsens "Volksfeind" zu sehen war, gestorben.

Siehe auch den Nachruf: "Nichts war früher schöner"





Weitere Fotostrecken



Werbung




Werbung