• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 29.10.2018, 11:04 Uhr

Fotostrecken

Update: 29.10.2018, 13:49 Uhr

Fotostrecke

Der Werdegang der Angela Merkel


1991 wird Angela Merkel unter Helmut Kohl zur stellvertretenden Vorsitzenden der CDU gewählt. - © APAweb/APA, dpa  <span lang="DE">Im November 1994 ist Merkel Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Hier zu sehen mit dem damaligen CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzler Helmut Kohl, der eine Hand schützend um sie legt.<br /></span> - © APAweb/dpa/Tim Brakemeier  1998: Der neue CDU-Chef Wolfgang Schäuble (links) macht Merkel zur Generalsekretärin. - © APAweb/Reuters  CDU-Parteitag Kohl und neue Führungsspitze im Jahr 1998: Unter ihnen ist die neue CDU-Generalsekretärin Angela Merkel (sitzend, v.l.). - © APAweb/dpa  <span lang="DE">Nach der verlorenen Bundestagswahl mit Unionsspitzenkandidat Edmund Stoiber (CSU) sichert sich Merkel im September 2002 den Fraktionsvorsitz der CDU/CSU im Bundestag.</span><span lang="DE"></span> - © APAweb/APA, dpa/dpaweb  <span lang="DE">2005 wird Angela Merkel als Bundeskanzlerin einer Großen Koalition vereidigt. Sie ist nicht nur die erste Frau, sondern mit 51 Jahren die bisher jüngste Politikerin in diesem Amt.</span><span lang="DE"></span> - © APAweb/dpa/dpaweb  Angela Merkel nach ihrer Wahl und Wiederwahl zur CDU Vorsitzenden auf den Parteitagen seit dem Jahr 2000 und zwar im Jahr 2002, 2004, 2006, 2010, 2012 und 2014.  - © APAweb/dpa/dpa  Ein Flüchtling am Hauptbahnhof in München im August 2015:<span lang="DE"> Angela Merkel gerät mit ihrer Politik des "Wir schaffen das" innenpolitisch und innerparteilich massiv unter Druck.</span><span lang="DE"></span> - © APAweb/dpa/Sven Hoppe  Obwohl die Union 2015 deutlich an Zustimmung verloren hat, gibt Merkel sich kämpferisch und versucht, ihrer Partei Mut in der Flüchtlingskrise zu machen. - © APAweb/Reuters, Michael Urban  Die CDU-Vorsitzende wird im Dezember 2016 mit 89,5 Prozent als Parteichefin bestätigt. - © APAweb/dpa/Rolf Vennenbernd  <span lang="DE">Merkel führt im September 2017 ihre Partei zum vierten Mal zu einem Wahlsieg und steht damit vor ihrer vierten Amtszeit als Bundeskanzlerin. Allerdings verliert die Union deutlich.</span><span lang="DE"></span> - © APAweb/dpa/Boris Roessler  März 2018: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im Bundestag nach ihrer Wahl vereidigt. Rechts Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. - © APAweb/dpa/Soeren Stache  Oktober 2018: Die CDU verliert in Hessen dramatisch. Angela Merkel stellt sich für den Vorsitz künftig nicht mehr zur Verfügung. - © APAWeb/Reuters, Ralph Orlowski/ 



  • Sehenswert (5)




Von WZOnline, APA, Reuters, dpa






Weitere Fotostrecken



Werbung




Werbung