Das Coronavirus ist nicht die erste Epidemie, die enorme Auswirkungen auf Wien und die hier lebenden Menschen hat. Flächendeckende Krankheiten haben die Stadt schon vor Jahrhunderten heimgesucht. In der aktuellen Podcast-Folge hören wir, unter welchen Umständen die Krankheiten entstanden sind und welche Wiener Denkmäler oder Bauwerke aufgrund vorangegangene Seuchen errichtet wurden.

Bildnis der Heiligen Corona in der Pfarrkirche St. Corona am Wechsel, Niederösterreich. - © Wolfgang Glock, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13275055
Bildnis der Heiligen Corona in der Pfarrkirche St. Corona am Wechsel, Niederösterreich. - © Wolfgang Glock, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13275055

Genaues erfahren wir hierbei über die Pocken, die auch vor den Mitgliedern der kaiserlichen Familien nicht halt machten und über die Pest, die auch Wien immer wieder heimsuchte. Außerdem stellen Fritzi und Edith einige Heilige vor, die als Schutzpatron gegen Seuchen angerufen wurden: Sebastian, Rochus und – die Heilige Corona

Übrigens: Eine der heiligen Corona geweihte Kirche ist die römisch-katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche hl. Corona in der Gemeinde St. Corona am Wechsel im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich.