Auch wenn Maria Theresia selbst nie in Äthiopien war: Ihr Konterfei wurde dort bis nach dem Zweiten Weltkrieg als Zahlungsmittel eingesetzt. In der neue Folge ihres Podcasts begeben sich Fritzi und Edith auf Spurensuche nach den Habsburgern bis nach Afrika. Bei ihrem Spaziergang zwischen Heumarkt und seiner Mündung in den Donaukanal  erzählt Fritzi auch von Wiens Verbindungen zum Meer und einem riesigen Hafenbecken sowie den Markthallen, die bis in die 1970er Jahre in Wien-Mitte zu finden waren.