Das von Wilfried Stanzer veranstaltete Tarockturnier im Liebocher Eisenbahnmuseum gewann der Wiener Christian Hofmann mit 184 Punkten. Zweite wurde Ingrid Müller mit 149 Punkten, gefolgt von Kaan Tashan mit 128 Punkten.

Neun Stammspieler des "Wiener Zeitung"-Tarockcups platzierten sich unter den ersten Zehn.

Führungswechsel in der Zwischenwertung

Auf dem Weg zum Österreich-Finale im Casino Linz hat nun Kaan Tashan die besten Karten. Er führt in der Zwischenwertung mit 1092 Fixpunkten und verwies Robert Ohorn auf den 2. Platz. Der Piestinger hält nun bei 1064 Fixpunkten. Dritter ist Arno Peter aus Villach mit 1035 Fixpunkten. Einen großen Sprung in die Spitzengruppe machte der Tagessieger Christian Hofmann. Hier die Positionsveränderungen:

1. Kaan Tashan +1; 2. Robert Ohorn -1; 3. Arno Peter 0; 4. Ingrid Müller +1; 5. Christian Faltl -1; 6. Leopold Luger 0; 7. Christian Rieseneder +2; 8. Elisabeth Mlasko -1; 9. Christian Hofmann + 7; 10. Manfred Doppler -2.

Nächstes Turnier am 2. Dezember in Wien 3, Falkensteiner Stüberl

Das nächste Turnier findet am Samstag, dem 2. Dezember, im Falkensteiner Stüberl, 1030 Wien, Kleistgasse 28, statt: www.falkensteinerstueberl.at

Veranstalter ist Wolfgang Prinz, Tel. 0676 735 86 35. Eintreffen der Spieler ab 12 Uhr, Registrierung ab 13 Uhr, Spielbeginn 14 Uhr.