Am Podium: Judith Belfkih (Stv. Chefredakteurin), Sabine Taschner-Mandl (Molekularbiologin St. Anna Kinderkrebsforschung ), Romana Zöchling (Modedesignerin Modelabel FERRARI ZÖCHLING) und Bela Borsodi, Fotokünstler.
 
- © Screenshot , Youtube

Am Podium: Judith Belfkih (Stv. Chefredakteurin), Sabine Taschner-Mandl (Molekularbiologin St. Anna Kinderkrebsforschung ), Romana Zöchling (Modedesignerin Modelabel FERRARI ZÖCHLING) und
Bela Borsodi, Fotokünstler.

- © Screenshot , Youtube

Haben Wissenschaft und Mode überhaupt Gemeinsamkeiten? Und inwieweit können medizinische Forschung und Modedesign ineinandergreifen? Im Projekt "art4science" stellt sich die St. Anna Kinderkrebsforschung der Herausforderung, die Gegenpole Kunst und Wissenschaft zu verschmelzen, um Forschung sinnlich zu vermitteln und über Medien zu transportieren. Die zweite Diskussion der Reihe widmete sich dem Thema "Forschung und Sinnlichkeit". 

"Wenn die Kunst irgendwas kann, dann das Unausprechbare, das Undarstellbare darstellen," sagt Bela Borsodi in der Diskussionsrunde. Der Fotokünstler dokumentiert in einem aktuellen Projekt die Geburt eines Krebses, der in einem Oberschenkelknochen zum erstem Mal aufscheint. Es geht dabei um die Stärken des Immunsystems, um die Heilung und um die Arbeitsweisen der Wissenschafter. 

"Die Eigenschaften von Zellen erkennen, dazu werden sie mikroskopiert. Ein vieldimensionales Bild entsteht", erklärt Sabine Taschner-Mandl, Molekularbiologin St. Anna Kinderkrebsforschung dazu. Die Zellen werden in ihre molekularen Bestandteile zerlegt, am Ende des Tages wird daraus gelernt und die Bestandteile werden wieder zusammengesetzt. Diese Synthese setzt die Modedesignerin Romana Zöchling wiederum in ihrer Arbeit um. Taschner-Mandl: "Wie der Arbeitsalltag ist, wie wir in der Wissenschaft arbeiten - am Ende des Tages hat man hoffentlich ein neues Stück oder eine neue Erkenntnis."

Begrüßung: Thomas Lion, Ärztl. Direktor Labdia Labordiagnostik, Molekulargenetiker St. Anna Kinderkrebsforschung; Martin Fleischhacker, Geschäftsführer Wiener Zeitung.

Podium: Sabine Taschner-Mandl, Molekularbiologin St. Anna Kinderkrebsforschung; Bela Borsodi, Fotokünstler; Romana Zöchling, Modedesignerin Modelabel FERRARI ZÖCHLING.

Moderation: Judith Belfkih, stellvertretende Chefredakteurin der Wiener Zeitung. 

- © Geli Goldmann
© Geli Goldmann