• vom 16.07.2011, 11:17 Uhr

Aktuell

Update: 16.07.2011, 11:31 Uhr

Kultur

St. Stephan-Mitbegründer Markus Prachensky tot




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Prachensky zählte zu bedeutendsten abstrakten Malern Österreichs.
  • Nach schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren verstorben.

Wien. Der österreichische Maler Markus Prachensky verstarb in der Nacht auf Samstag im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit.


Prachensky zählte zu den bedeutendsten abstrakten Malern. Er war neben Arnulf Rainer, Wolfgang Hollegha und Josef Mikl in den 1960er Jahren Begründer der legendären Gruppe St. Stephan um Monsignore Mauer.

Ab der zweiten Hälfte der 1950er Jahre entwickelte der Künstler eine unverwechselbare, am internationalen Informel orientierte, expressive Malweise und setzte jahrelang nur ein vehementes Rot ein. Später erweiterte er die Palette um die Farben Grün, Violett, Schwarzbraun und Gelb. Mit der 1990er kehre Prachensky allerdings wieder zum Rot zurück. Der Künstler wurde in zahlreichen Einzelausstellung - darunter im Belvedere - gewürdigt und war unter anderem Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens der Republik Österreich.




Schlagwörter

Kultur, Maler

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-07-16 11:20:38
Letzte Änderung am 2011-07-16 11:31:13


Werbung




Werbung