• vom 11.10.2012, 16:27 Uhr

Aktuell

Update: 11.10.2012, 16:32 Uhr

Burgenland

Schafe von der Weide gestohlen




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Ortskundige Verbrecher kamen in der Nacht

Wie im Wilden Westen ging es in der Nacht auf Donnerstag im Burgenland zu: Von einer Weide im Gemeindegebiet von Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) stahlen Unbekannte 15 Schafe.

Die Landespolizeidirektion Burgenland untersucht zur Zeit, wie die  Tiere abtransportiert wurden.


Die Lacaune- sowie um Hörner tragende Zackelschafe, wurden auf einer von einem Wildzaun umgebenen, etwa ein Hektar großen Wiese gehalten. Auf dem Gelände befand sich auch ein an die 20 Quadratmeter großer Unterstand. Das dürften auch die Kriminellen gewusst haben. Denn sie benutzten das Stück eines Zaunes, um die Tiere in den Unterstand zu treiben und diesen abzusperren. Dann dürften sie die elf Zackel- und vier Lacauneschafe einzeln herausgeholt haben. Warum sie zwei zurückließen, blieb vorerst ein Rätsel.

Die Besitzerin der kleinen Herde entdeckte Donnerstag früh den Diebstahl. Der Schaden wird mit etwa 2.500 Euro beziffert.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2012-10-11 16:31:05
Letzte Änderung am 2012-10-11 16:32:03



Werbung




Werbung