• vom 11.11.2009, 16:47 Uhr

Archiv

Update: 11.11.2009, 17:04 Uhr

Neues Schema für Ö1




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Ab 4. Jänner des kommenden Jahres gibt es im Sender Ö1 Adaptierungen des Programmschemas: Da capo am Nachmittag und historische Aufnahmen aus den großen Opernhäusern.

Historische Opernaufnahmen kommen auf Ö1. Im Bild "Manon" in der Wiener Staatsoper (1995) mit Giuseppe Sabbatini und Elizabeth Nordberg-Schulz. Foto: apa/A. Zeininger

Historische Opernaufnahmen kommen auf Ö1. Im Bild "Manon" in der Wiener Staatsoper (1995) mit Giuseppe Sabbatini und Elizabeth Nordberg-Schulz. Foto: apa/A. Zeininger Historische Opernaufnahmen kommen auf Ö1. Im Bild "Manon" in der Wiener Staatsoper (1995) mit Giuseppe Sabbatini und Elizabeth Nordberg-Schulz. Foto: apa/A. Zeininger

Erst kürzlich hat der ORF-Stiftungsrat ein neues Sendeschema für Ö1 beschlossen. Die Änderungen betreffen vor allem den Nachmittag. Statt der anderthalbstündigen Musikstrecke am Nachmittag sollen künftig unter der Woche Wortsendungen wiederholt werden. Diese neue "Da capo"-Leiste wird von Montag bis Freitag ab 16 Uhr zu hören sein. Senderchef Alfred Treiber will so das Bildungsprofil von Österreich 1 schärfen.


Zwei Vorteile sieht der Ö1-Chef im Zuge der Adaptierungen des Sendeschemas: Die Wiederholungen der Wortsendungen sind innerhalb von 72 Stunden kostenlos. Und man entspreche dem Wunsch des Publikums, für lange, aufwändige Wortsendungen zwei unterschiedliche Sendeplätze anzubieten. Treiber erhofft sich dadurch auch neues Publikum.

Das neue Sendeschema startet am 4. Jänner um 16 Uhr und sieht am Montagnachmittag die Wiederholung der "Hörbilder" (von Samstag) vor. Dienstag steht das Reisemagazin "Ambiente" (von Sonntag) auf dem Programm. Mittwoch sind "Kontext - Sachbücher und Themen" sowie der "Radiodoktor" zu hören. Donnerstag werden die "Tonspuren" gesendet und im Anschluss daran um 16.40 Uhr "Synchron. Das Filmmagazin". Freitagnachmittag wird "Im Gespräch" (von Donnerstag) wiederholt.

Neue Serviceleiste

Das Ö1-Wohlfühlmagazin "Ganz ich" soll von wöchentlich einer Sendestunde auf eine halbe Stunde reduziert werden. Statt bisher von Dienstag bis Freitag soll es nun am Sonntag ausgestrahlt werden.

Die neue Serviceleiste (auch für Sendungen, in die sich Hörer per Telefon einschalten können) läuft von 14 bis 15 Uhr. Nach den Nachrichten sind hier bis 14.40 Uhr die bewährten Sendungen "Medizin und Gesundheit" (Montag) sowie "Von Tag zu Tag" (Dienstag bis Freitag) zu hören. Ihre Beginnzeiten werden vereinheitlicht. Von 14.40 bis 15 Uhr folgt "Moment - Leben heute" (Montag bis Freitag). In dieser Leiste wird auch "Rudi! Radio für Kinder" (der Radiohund) seinen Platz finden.

Die bisherige 84-minütige Musikleiste am Nachmittag ("Apropos Klassik" bzw. "Apropos Oper" von 15.06 bis 16.30 Uhr) hat sich laut Radiotest nicht gerade optimal ins Sendeschema gefügt. Sie wird verkürzt und dauert nun bis 16 Uhr.

In der neu konzipierten Musikleiste erwartet das Publikum ein Spektrum von Feinheiten unterschiedlicher Interpretationen einer Komposition über Wanderungen durch spezielle Kapitel und Orte der Musikgeschichte bis hin zu historischen Aufnahmen aus den großen Opernhäusern der Welt.

(as)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2009-11-11 16:47:15
Letzte Änderung am 2009-11-11 17:04:00

Werbung




Werbung