Der ehemalige Bundespraesident Christian Wulff wird nun von der Staatsanwaltschaft angeklagt. - © APAweb/Daniel Kopatsch/dapd
Der ehemalige Bundespraesident Christian Wulff wird nun von der Staatsanwaltschaft angeklagt. - © APAweb/Daniel Kopatsch/dapd

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat am Freitag den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff wegen des Verdachts der Bestechlichkeit angeklagt.

Die Anklage sei vor dem Landgericht Hannover erhoben worden, teilte die Behörde mit. Wulff hatte ein Angebot der Staatsanwaltschaft zur Einstellung des Verfahrens abgelehnt.

Ein Hotelaufenthalt in München

Dabei geht es um einen Hotelaufenthalt Wulffs und seiner Frau in München, den Filmproduzent David Groenewold 2008 bezahlte. Kurze Zeit später warb Wulff, damals noch niedersächsischer Ministerpräsident, für ein Projekt Groenewolds bei Siemens um Geld.

  Wulff war im Februar 2012 von seinem Amt zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft die Aufhebung seiner Immunität beantragt hatte.