Prag. Die NATO hat eine dreiwöchige Luftwaffenübung in Tschechien begonnen. An dem Manöver "Ample Strike" (auf Deutsch etwa "umfassender Schlag") nehmen 17 Staaten des Verteidigungsbündnisses teil. Der Fokus liege auf der Einsatzkoordination, teilte das Verteidigungsministerium in Prag mit.

Die US-Streitkräfte werden demnach mit Apache-Kampfhubschraubern sowie Langstreckenbombern vom Typ B-1 und B-52 vertreten sein. Insgesamt proben bis zum 20. September rund 1.500 Soldaten im Bereich von insgesamt sechs Flugplätzen und Übungsgebieten den Ernstfall.