Neue WU-Rektorin: Edeltraud Hanappi-Egger. - © WU/Warmuth
Neue WU-Rektorin: Edeltraud Hanappi-Egger. - © WU/Warmuth

Die Wirtschaftsuniversität Wien wird ab Oktober von der Gender- und Diversitätsforscherin (51) Edeltraud Hanappi-Egger geleitet. Sie wurde vom Unirat am Montag einstimmig zur ersten Rektorin der WU gewählt, ab Oktober tritt sie die Nachfolge des seit 2002 an der Spitze der WU stehenden Ökonomen Christoph Badelt an.

Mit Hanappi-Egger setzt die Uni als Nachfolgerin auf eine hausinterne Lösung, sie erhielt den Vorzug gegenüber Ada Pellert von der Uni für Weiterbildung in Berlin und dem deutschen Professor und Unternehmer Bernd Höfer. Die neue Rektorin bringe neben "Gestaltungswillen auch die erforderliche hohe Integrationskraft zur Leitung dieser großen Institution mit", erklärte die Vorsitzende des Universitätsrats Brigitte Jilka.

Hanappi-Egger wurde 1964 in Eisenstadt geboren und studierte von 1982 bis 1987 Informatik an der TU Wien. Ab 1988 folgten diverse Auslandsaufenthalte in Stockholm, Bremen und Toronto, als Assistentin kehrte sie an die TU Wien zurück, wo sie bis 2001 außerordentliche Professorin war. Seit 2002 ist Hanappi-Egger an der WU Wien.

Porträt