- © Foto: Petra Benovsky
© Foto: Petra Benovsky

Die Komödie "Das (perfekte) Desaster Dinner" von Marc Camoletti bedeutet zwei Stunden Erklärungsnotstand für alle Beteiligten. Michael Niavarani, Berit Glaser, Claudia Rohnefeld Alexandra Schmid, Reinold Moritz und Bernhard Murg kämpfen in der Regie von Hannes Muik darum, den Schein zu wahren: Ein prickelndes Wochenende auf dem Lande. Die Ehefrau fährt zu ihrer Mutter, und die Geliebte hat Geburtstag. Was kann es Schöneres geben für einen Mann in der Midlife-Crisis?

Ein Cateringservice ist bestellt, um der Geliebten einen wunderschönen Abend zu bereiten. Der langjährige Freund ist als Alibi geladen, für den Fall, dass etwas schief gehen sollte.

Dass dieser Ehebruch im gemeinsamen Wochenendhaus stattfinden soll, ist ziemlich fies. Noch fieser ist allerdings, dass ausgerechnet der langjährige Freund der Familie, der heimliche Geliebte der Ehefrau ist.

Doch der Geheimnisse nicht genug: Eine Köchin, die sich als Model ausgeben muss; ein Model, das eine Suppe nicht von einer Sachertorte unterscheiden kann; eine erfundene Nichte; eine kranke Mutter und ein Midlife-Crisis-Casanova, der sich lieber einen Porsche gekauft hätte.

26. Juli bis 4. August, 20 Uhr,
Wiener Stadthalle, Halle F.
Karten unter: www.oetickez.com
(Tel. 01/96 0 96) sowie bei allen -T-Verkaufsstellen, bei Ticket Online unter www.ticketonline.at (Tel. 01/88 0 88).