Wenige Tage nach dem Wiederbeginn des Unterrichts sind in Frankreich und einem Überseedépartement bereits 22 Schulen wegen der Corona-Epidemie geschlossen worden. Zwölf der betroffenen Einrichtungen seien in Frankreich selbst, die übrigen zehn auf der zu Frankreich gehörenden Insel La Réunion im Indischen Ozean, sagte Bildungsminister Jean-Michel Blanquer am Freitag im Radiosender Europe 1.

Nach den Sommerferien hatten die Schulen am Dienstag den Unterricht wieder aufgenommen. Es gibt in Frankreich rund 60.000 Schulen. Schüler ab dem elften Lebensjahr müssen eine Maske tragen und die Abstandsregeln einhalten.

Erneut über 7000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden


Frankreich hat seit einiger Zeit wieder mit einem beunruhigenden Anstieg der Coronavirus-Infektionsraten zu kämpfen. Am Freitag wurden erneut mehr als 7000 neue Fälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Den dritten Tag in Folge stieg zudem die Zahl der auf Intensivstationen behandelten Corona-Patienten. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie an Covid-19 verstorbenen Patienten liegt inzwischen bei 30.706. (APA/dpa)