In Südtirol haben von den rund 350.000 Menschen, die zur Antigen-Testung aufgerufen wurden, 269.901 Personen teilgenommen. Das entspricht 48,8 Prozent der Gesamtbevölkerung. Dabei wurde ein Prozent positiv auf das Coronavirus getestet. Demnach gelten mit Stand Sonntagvormittag 11.624 Menschen in Südtirol als infiziert, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

In den vergangenen 24 Stunden kamen 535 Neuinfektionen hinzu. Damit stieg die Zahl der mittels PCR-Test getesteten Personen auf 21.200 an. Mit oder an Covid-19 verstarben bisher 469 Menschen - um sieben mehr als noch am Vortag. In den Spitälern mussten 323 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt werden, 38 benötigten intensivmedizinische Betreuung. In Privatkliniken waren 140 Betroffene untergebracht, in den Einrichtungen in Gossensaß und Sarns 83.(apa)