Spaniens König Felipe VI. muss sich ab sofort in eine zehntägige Covid-Quarantäne begeben. Der Monarch hatte am Sonntag engen Kontakt zu einer Person, die nun positiv auf das Covid-19-Virus getestet wurde, gab das spanische Königshaus am Montagabend bekannt. Das spanische Staatsoberhaupt werde heute noch einem PCR-Test unterzogen.

Die Quarantäne wird er in seinen Privaträumen im Madrider Zarzuela-Palast verbringen. Sämtliche Treffen und Staatsakte in den kommenden zehn Tagen werden abgesagt.

Regierung stellt am Dienstag Impfplan für 2021 vor

Unterdessen verbessert sich im ehemaligen Corona-Hotspot die Covid-Lage. Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen fiel inzwischen auf 176. Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Spanien rund 1,5 Millionen Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 42.600 Menschen starben an der Viruserkrankung. Am Dienstag will die Zentralregierung von Ministerpräsidenten Pedro Sanchez einen Impfplan für das kommende Jahr vorstellen. (APA)