Der 53-jährige Domenico Leotta, der laut den Ermittlern an der Spitze des Clans Pesce der kalabresischen Stadt Rosarno steht, wurde in der kalabresischen Stadt Catanzaro verhaftet. - © APAweb/EPA/CIRO FUSCO
Der 53-jährige Domenico Leotta, der laut den Ermittlern an der Spitze des Clans Pesce der kalabresischen Stadt Rosarno steht, wurde in der kalabresischen Stadt Catanzaro verhaftet. - © APAweb/EPA/CIRO FUSCO

Rom. Nach drei Jahren ist die Flucht eines prominenten Bosses der 'Ndrangheta, eines Zweiges der Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, zu Ende. Der 53-jährige Domenico Leotta, der laut den Ermittlern an der Spitze des Clans Pesce der kalabresischen Stadt Rosarno steht, wurde in der kalabresischen Stadt Catanzaro verhaftet, berichteten italienische Medien am Samstag.

  Der Boss wird unter anderem des Mordes an drei Frauen im Rahmen einer vor 18 Jahren ausgebrochenen Fehde zwischen rivalisierenden Clans der 'Ndrangheta beschuldigt. Die 'Ndrangheta gilt als die reichste Mafia-Organisation in Italien.